Frage von lausbub69, 303

Postbank Gebühren zum Geldeingang zählen nicht für Überweisungen vom Tagesgeld. Woher weiß die Postbank dass es vom Tagesgeldkonto kommt?

Antwort
von betroffen, 177

Hallo Lausbub, hier geht es lediglich um das Tagesgeldkonto der Postbank. Ich denke, damit ist Dein Problem gelöst.

Ab monatlich 3000,- € Geldeingang ist das Giroextraplus-Konto gebührenfrei.

Aus den Geschäftsbedingungen:

"Geldeingänge, die.... bar durch Einzahlungen des Kontoinhabers oder eines Dritten... erfolgen, wie... auch Gutschriften, denen die Ausführung einer Überweisung... vom Postbank-Tagesgeldkontos zugrunde liegt, werden nicht berücksichtigt."

Antwort
von Finanzschlumpf, 238

In der heutigen IT-Zeit ist das gar keine Frage, das rauszufiltern.

Entweder über den Auftraggebernamen, oder die Primanota ( Buchungskreis ) oder über sonstige Kennzeichnungen.

Da die Zahlung "inhouse" ist, wäre es schon stümperhaft, wenn die das nicht könnten.

Eine Überweisung von einem Tagesgeldkonto außerhalb der PB könnte u.U. schon eher - fälschlicher Weise - als Geldeingang gesehen werden.

Kommentar von lausbub69 ,

ein externes Tagesgeldkonto.

Gibt es da interne Codes auf der Überweisung für die Bezeichnung Tagesgeldkonto ?

Es gibt ja auch zB ein Zwitter Kombikonto von Ziraat Bank

Girokonto + Tagesgeldkonto.

Kommentar von Finanzschlumpf ,

Wenn es von extern kommt, bleibt nur noch der Betrag oder der Auftraggebername als Selektionskriterium.

Technisch ist beider auslesbar, je nach dem , wieviel Aufwand man betreiben will.

Aber hat sich das nicht eh erledigt. Die führen doch jetzt generell Gebühren ein , oder ?

Kommentar von lausbub69 ,

wenn man 3000 Euro pro Monat als Geldeingang ( nicht Gehaltseingang ) hat ist das weiterhin kostenlos.

Kommentar von LittleArrow ,

lausbub69, und nach dem Geldeingang geht es wieder zurück auf das Absenderkonto (oder ein anderes Tagesgeldkonto) oder? Das alles per Dauerauftrag?

Kommentar von lausbub69 ,

ja so würde ich es machen wollen

Kommentar von Finanzschlumpf ,

Nun, ein Dauerauftrag legt natürlich auch eine schöne nachvollziehbare Spur....

Mag sein, dass es nicht auffällt. Wenn aber jeden Monat per 10. von der X-Bank Geld eingeht, und am 15. jeden Monat Geld an die X-Bank raus geht.... könnten aufmerksame Leute stutzig werden.

Einen Rechtsanspruch hat man in so einem Fall sicher nicht.

Kommentar von betroffen ,

Hallo Finanzschlumpf, die Postbank meint damit explizit IHR Tagesgeldkonto.

Ab monatlich 3000,- € >Geldeingang< ist das Giroextraplus-Konto gebührenfrei.

Aus den aktualisierten Geschäftsbedingungen der Postbank:

"Geldeingänge, die.... bar durch Einzahlungen des Kontoinhabers oder

eines Dritten... erfolgen, wie... auch Gutschriften, denen die
Ausführung einer Überweisung... vom Postbank-Tagesgeldkontos zugrunde
liegt, werden nicht berücksichtigt."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten