Plötzlich Alleinerbin und nichts über Bankverbindungen, etc. der Erblasserin bekannt. Gibt es Tipps, wie man diese erhält?

4 Antworten

Du solltest dir ein Wochenende lang unbedingt Zeit und Mühe machen, die Nachlassunterlagen persönlich zu sichten oder fristwahrend beim Nachlassgericht am Amtsgericht Nachlassverwaltung beantragen und damit deine Haftung auf die Nachlasshöhe zu beschränken.

Oh, ich wusste gar nicht, dass das möglich ist, danke für den Tipp!

0

Ein Nachlassverwalter nimmt natürlich auch Geld für seine Arbeit und der Erbe trägt auch die Kosten der Beisetzung. Vllt einfach das Amtsgericht fragen, wie hier am günstigsten vorzugehen ist. Ich meine, dass du Anspruch auf die Herausgabe der entsprechenden Dokumente hast, somit MUSS der Lebensgefährte sie Dir aushändigen, macht er es nicht rechtzeitig, geht es auch über die sechswöchige Frist.

Danke für die Antwort, da mache ich mich mal schlau, wie es aussieht, wenn der Lebensgefährte die Unterlagen nicht herausgibt. Eine Fristverlängerung wäre schon sehr viel wert...

0

Quere Idee ..... frage einmal bei der Schufa ( wohlgemerkt als allgemeine Frage / nicht personenbezogen ) nach, ob sie Auskunft geben können / "dürfen" gegen Vorlage des Testaments über evtl. Negativeintragungen bzw. bestehende Konten ....

Danke, das ist eine prima Idee, ich versuche es einfach.

0

Interessante Frage, bin gespannt auf die anderen Antworten.

Kann leider nix Erhellendes beisteuern. Kann mir aber ganz gut vorstellen, dass sich der Lebensgefährte im Gutfall nicht rühren wird, da er mit leeren Händen bedacht wurde (sehr unfair eigentlich, aber wahrscheinlich kam die Dame nicht mehr dazu, das Testament zu ändern) und im Schlechtfall Deine Recherchen unterstützt. Man kennt die Verhältnisse nicht.

Das Finanzamt ist kein guter Ansprechpartner, sie dürfen und werden wohl keine Auskunft erteilen. Schulden spielen dort nur eine Rolle, wenn es Steuerschulden waren. Selbständige sind sehr anfällig für Steuerschulden, aber jdm. der einfach nur immer gearbeitet hat und/oder Rentnerin war? Unwahrscheinlich .... die Steuerschulden .... beauskunftet wirst Du darüber aber eher nicht. Gilt das Steuergeheimnis über den Tod hinaus?!

Kenne mich zu schlecht mit der Materie aus. Daher sind andere Antworter hier sicher aufschlussreicher.

Was möchtest Du wissen?