PKV oder GKV als Student?

2 Antworten

Besser in die gesetzliche, die Privaten haben Zuwachsprobleme die sich kurz oder lang in den Betrag niederschlagen könnten. Vor allen aber kommt er nicht wieder aus der Privaten raus.

Sorry diese Aussage ist nicht richtig.

Wer (z.B. nach dem Studium) zum ersten Mal eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmt, kann in die gesetzliche Krankenversicherung eintreten.

1
@Mikkey

https://www.finanztip.de/krankenversicherung/krankenversicherung-student/

Punkt 4

Und was wenn er im Studium ine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmt...

https://privatekrankenversicherungtests.de/wechsel-pkv-gkv/#rueckkehr

Ihr Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze von 59.400 Euro brutto pro Jahr liegen. Entsprechend gelingt die Rückkehr in die GKV, wenn Sie mit Ihren Einkünften wieder unter jene Grenze fallen.

Privat versicherte Studenten können während des Studiums nicht in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Selbst wenn das erste Gehalt zum Berufsstart über der Einkommensgrenze liegt, ist der Wechsel von PKV zu GKV zu diesem Zeitpunkt problemlos möglich.

undundund

ich würde es lassen !

0
@KarinM

Was daran macht Deine Antwort richtiger?

0

Hallo,

ja, auf jeden Fall. Es ist nicht nur preiswerter ( die 85,11 EUR erscheinen mir zu niedrig, ist er noch unter 20 ?) und die Foren sind voll von Leuten, die später nicht in die GKV kommen, wenns nicht so gelaufen ist, wie ma es sich vorgestellt hat.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?