pflichtteil steht mir ab sofort zu oder nicht ?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohne Adoption steht dir kein Erbrecht am Nachlass deines Stiefvaters zu, selbst wenn du über deine Mutter bei ihrer Eheschliessung denselben (Ehe-)Namen ihres Mannes trügst :-(

Solange deinen leiblichen Eltern leben, können sie es krachen lassen, ohne dich zur Party einzuladen. Meint: Jetzt keinen Cent und nach ihrer Party nur das Kleingeld, was übrig wäre. Hoffentlich reicht es noch für die Beerdigung - die zahlst du sonst trotzdem :-O

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe bis zum Schluss duchgehalten.

Du must den Pflichtteil jetzt einfordern. Dafür sollte man sich einen Anwalt leisten.

Wenn die Mutter wieder heiratet oder auch Euch enterbt, wirds immer weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die Zeit in der Du auf Antworten wartest nutzen, indem Du Deine Frage noch einmal leserlich mit Satzzeichen, Groß - und Kleinschreibung und Absätzen formulierst.

Spätestens nach 2 Reihen Deines Schriebs hört jeder auf zu lesen, denn das was Du abgeliefert hast, möchte sich niemand antun.

Also bitte noch einmal vernünftig und in abgespeckter Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflichtteil gibts nur wenn auch eine Adoption statt gefunden hat. Nur eine Namensgebung reicht nicht aus. Ich hoff ich hab das Ganze jetzt richtig verstanden. War alles etwas verwirrend geschrieben.

LG Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mikkey 22.03.2013, 16:24

Ich glaube es geht um das Prinzip, dass einem Kind, das während einer Ehe geboren wird, generell der Ehemann als Vater zugeordnet wird. Wenn dagegen nichts unternommen wird, dann bleibt es so. Eine Adoption ist dafür nicht erforderlich.

Sonst wäre der Akt mit dem Enterben ja auch überhaupt nicht erforderlich gewesen.

0
Anna61 22.03.2013, 16:30
@Mikkey

ok, ich verstehs trotzdem nicht, denn sein leiblicher Vater ist ja auch sein offizieller Vater... schreibt er zumindest. Mir sind die Angaben zu verwirrend um da eine Aussage treffen zu können.

0
imager761 23.03.2013, 08:19
@Mikkey

Ich glaube es geht um das Prinzip, dass einem Kind, das während einer Ehe geboren wird, generell der Ehemann als Vater zugeordnet wird.

Aber nicht erbrechtlich ohne Anerkennung der Vaterschaft, Vertrag gem. § 10 a NEhelG oder rechtskräftige Feststellung derselben (Adoption) durch den Stiefvater :-).

0

Schreib einfach mal so das man es lesen und verstehen kann - ganz ehrlich das ist nur Müll!

Ich habe nach 2 Sätzen aufgehört zu lesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?