Pflichtteil der Stiefmutter?

6 Antworten

Wenn du kinderlos und unverheiratet bist, wer außer deinem Vater sollte denn dann erben? Wenn du Personen, die nicht zur Familie gehören, in deinem Erbe berücksichtigen willst, musst du ein Testament machen.

Ich habe ein Testament, in dem ich meine Lebenspartnerin begünstige. Trotz Testament hat aber mein Vater gesetzlich Anrecht auf einen Pflichtteil. Daher die Frage.

0
@Steffi76

Dann hast du hoffentlich eine notariell beurkundete Erklärung deines Vaters, dass er auf sein Pflichtteil verzichtet und diese beim Nachlassgericht hinterlegt. Ansonsten ist sein Versprechen unwirksam. Was er dann mit seinem Anteil macht, ist einzig ihm überlassen.

2

Deine "Stiefmutter" gehört NICHT zu den gesetzlichen Erben

Pflichtteile können NICHT vererbt werden.

Deine Stiefmutter hat auf Dein Erbe niemals nie Zugriff, außer Du hast diese in Deinem Testament mit drin.

Dein Vater muss einen Erbverzicht beim Notar unterzeichnen!

Denn es kann ansonsten folgendes Szenario entstehen, das nicht deinem Wunsch enstspricht entstehen.
Szenario:

  1. Die neue Frau deines Vaters beeinflusst/manipuliert deinen Vater, sodass er eure gesetzlich unverbindliche Abmachung nicht einhalten wird.
  2. Du lebst ab.
  3. Dein Vater wird seinen Pflichtteilsanspruch wahrnehmen.
  4. Dein Vater lebt ab.
  5. Seine (neue) Frau erbt.
  6. Dein Lebenspartner geht leer aus.

________________________

Aber deine Stiefmutter hat kein Anrecht auf einen Teil deines Nachlasses. Nur kann sie trotzdem in den Besitz deines Nachlasses kommen (wie im Szenario beschrieben). Wie MonavdH schreibt, muss der Erbverzciht beim Notar gemacht werden. Erbverzichte bedürfen in jedem Falle der notarrielen Beurkundung. Und das muss man anschließend beim Nachlassgericht einreichen.

Natürlich hoffe ich, dass Ihr euch alle gut versteht und lange lebt.

Wenn Du stirbst hat dien Vater einen Pflichtteilsanspruch. Richtig.

Aber nicht Deine Stiefmutter, mit der bist Du nicht verwandt.

Also, sollte Dein Vater vor Dir sterben ist Ende mit Pflichtteilen.

Aber der Pflichtteilsverzicht Deines Vaters müsste notariell beurkundet werden, sonst kann sich Deine Lebensgefährtin nicht darauf berufen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das Risiko kannst du durch eine eigene Heirat zumindest mindern.

Das spart auch einiges an Erbschaftssteuer.

Was möchtest Du wissen?