pflichtteil beim erben

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das Verwandtschaftsverhältnis zur Stiefmutter de facto ein Kindschaftsverhältnis war, bekommt niemand anderes einen Pflichtteil, weil Sie die stärkste Erbin sind.

War es nicht so, stehen den anderen ihre Pflichtteile zu. Lassen Sie sich ggf. durch einen Notar (nicht durch einen Rechtsanwalt!) beraten.

Die Beratung durch einen guten Notar ist im Erbrecht besser und billiger als durch einen Rechtsanwalt.

Stiefkinder gehören wie auch sonstige "verschwägerte" Angehörige, z.B. Schwiegerkinder, Stief- und Schwiegereltern nicht zu den gesetzlichen Erben. Sie müssen durch ein Testament berücksichtigt werden.

Pflichtteilsberechtigt sind nur direkte Abkömmlinge, also eigene Kinder, nicht aber die Nichte. Sie hat deshalb keinen Anspruch.

Also wenn die Erblasserin keine direkten Abkömmlinge hatte, hat sie zu ihren Lebzeiten alles richtig gemacht, sie hat das Erbe mit einem Testament geregelt.

Die Nichte hat also nur die Möglichkeit das Testament insgesamt anzufechten. Wenn das Testament allerdings rechtskräftig bestand hat, gibt es für die Nichte keine Chance.

Was möchtest Du wissen?