Pflegezusatzversicherung steuerliche Absetzbarkeit als Sonderausgaben

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Höchstgrenze beträgt für Angestellte, Beamte und Rentner 1.900 Euro im Jahr. Selbstständige, nicht berufstätige Privatversicherte und Ehegatten von Beamten ohne eigenen Beihilfeanspruch können 2.800 Euro steuerlich absetzen. Sind die Beiträge höher, können sie in voller Höhe angesetzt werden, andere Versicherungen finden dann aber absolut keine Berücksichtigung mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zahlemann
27.11.2013, 18:08

vielen Dank, Billy, für deine Antwort.

Bin nun etwas schlauer, aber blicke noch nicht genau durch. Bin privatversicherter Rentner (definitiv keine Berufstätigkeit) , nicht Selbstständig, kein Beamter; mit nicht berufstätiger Ehefrau.

Dann könnten also für meine private Krankenversicherung (inkl. Pflegepflichtvers) 4.800€ plus für meine private Pflegezusatzversicherung 2.400€, also 7.200€ als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Dann könnte ich gern auf sonstige Vericherungen verzichten.

Was kann ich mir unter sonstigen Versicherungen vorstellen?

beste Grüße Zahlemann

0

Du beziehst dich auf Zeile 36 der Anlage Vorsorgeaufwand zur Einkommensteuererklärung 2012?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht mehr, weil der Höchstsatz schon durch KV und PPV weit überschritten ist.

Gruss

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?