Pflegezusatzversicherung steuerliche Absetzbarkeit als Sonderausgaben

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Höchstgrenze beträgt für Angestellte, Beamte und Rentner 1.900 Euro im Jahr. Selbstständige, nicht berufstätige Privatversicherte und Ehegatten von Beamten ohne eigenen Beihilfeanspruch können 2.800 Euro steuerlich absetzen. Sind die Beiträge höher, können sie in voller Höhe angesetzt werden, andere Versicherungen finden dann aber absolut keine Berücksichtigung mehr.

vielen Dank, Billy, für deine Antwort.

Bin nun etwas schlauer, aber blicke noch nicht genau durch. Bin privatversicherter Rentner (definitiv keine Berufstätigkeit) , nicht Selbstständig, kein Beamter; mit nicht berufstätiger Ehefrau.

Dann könnten also für meine private Krankenversicherung (inkl. Pflegepflichtvers) 4.800€ plus für meine private Pflegezusatzversicherung 2.400€, also 7.200€ als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Dann könnte ich gern auf sonstige Vericherungen verzichten.

Was kann ich mir unter sonstigen Versicherungen vorstellen?

beste Grüße Zahlemann

0

Du beziehst dich auf Zeile 36 der Anlage Vorsorgeaufwand zur Einkommensteuererklärung 2012?

gar nicht mehr, weil der Höchstsatz schon durch KV und PPV weit überschritten ist.

Gruss

Barmer

Steuererklärung - Student + Nebenjob(20h) - Sonderausgaben

Hallo,

folgende Ausganssituation besteht.

  • Student (Erststudium).
  • Nebenjob mit 20-Stundenwoche(2-3 mal pro Woche) in der Vorlesungszeit und mehr in den Semesterferien.
  • Angestellt von einer Unternehmensberatung (mit Sitz in Düsseldorf, dort aber nicht tätig) mit Projekten in Duisburg und Essen.
  • Es kommt des Öfteren vor, dass ich vormittags an der Uni bin und nachmittags im Büro oder andersherum.

Die Fragen die ich nun habe bezüglich meiner Einkommenserklärung habe sind:

  1. Sind die Ausgaben für das Erststudium nun Sonderausgaben/Ausbildungskosten(bis max. 4000€) oder Werbungskosten? Ich habe jetzt mittlerweile so viele gegensätzliche Aussagen gelesen, dass ich verunsichert bin. Ich dachte eigentlich, dass diese ganz klar als Sonderausgaben gelten.
  2. Können die Fahrten zur Uni einfach(also Entfernungspauschale) oder real (Hin- und Rückweg) angesetzt werden? Ich hatte irgendwo gelesen, dass Sie wohl nur einfach angesetzt werden können. Wobei das ja ein Vollzeitstudium im Grunde gegenüber einer Fortbildung benachteiligen würde, was ich nicht so richtig glauben will.

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus!!!

Ich hoffe wirklich, dass mir jemand 1-2 Auskünfte geben kann, die mich im Paragraphendickicht ein wenig voran bringen. :)

...zur Frage

Lohnt sich die Aufstellung von Werbungskosten/Sonderausgaben für Studenten?

Hallo,

ich musste mich bisher als Student mit geringen Einküften nicht so intensiv mit der Steuererklärung auseinandersetzen. Nun habe ich aber gehört, dass man schon als Student Studiengebühren und Fahrtkosten von der Steuer absetzen kann und sollte. Was hat man aber davon?

Konkret sieht es so aus, dass ich dieses Jahr rund 7.600 € Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit und rund 1.000 € aus selbstständiger Arbeit hatte. Es wurden rund 450 € Lohnsteuer einbehalten.

Welchen Unterschied macht es, wenn ich diesmal versuche, 1.000 € Studiengebühren und rund 500 € Fahrtkosten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abzusetzen? Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Ich muss ja wahrscheinlich alle Fahrkarten und sonstigen Belege zusammenstellen und kopieren.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?