Pflegekind, ab welche Summe muss ich den Jugendamt Geld abgeben?

2 Antworten

Hallöchen ihr Lieben,

erst mal: Es gibt Gesetze und Verordnungen, die den Jugendämtern diese Berechnungen vorgeben. Und schon gar nicht ist es von Jugendamt zu Jugendamt unterschiedlich. Wenn überhaupt, dann nur von Bundesland zu Bundesland.

Die Kosten für euch werden zum Teil aus Unterhaltszahlungen der Erziehungsberechtigten und öffentlichen Geldern aufgebracht. Und wie zu Hause auch, werdet ihr ab einem bestimmten Alter und Verdienst an den Kosten beteiligt.

Und was gar nicht umsetzbar ist, dass man den Betrag “verhandelt“. Weil das eben Vorgaben sind, die das Jugendamt halt auch auf Grund der Gesetze umsetzen MUSS.

Sie machen das nicht, weil denen eure Nase nicht passt ;-).

Und das mit dem “dies nicht sagen und das nicht sagen...“ kann auch böse nach hinten losgehen. Denn ihr kennt die Vernetzungen alle gar nicht, wie vertuschte Sachen herauskommen können ;-).

Hallo

Ich wohne selbst in einer wohngruppe und bei uns ist es so das du egal wie viel du Verdienst immer 75% abgeben musst... aber Jugendämter sind auch immer unterschiedlich

Zb. Kenne ich Jugendalter die gar nichts haben wollen.

Aber jetzt mal unter uns das Jugendamt muss ja nicht alles wissen😉

PS: sry wegen Rechtschreibung^^

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo, danke für deine Antwort. Naja wenn das Jugendamt nicht weiß wird das spätestens ein Praktikant beim Finanzamt das untersuchen.. dann ist es ja nicht so elegant :(

0
@Halloqwert

Finanziert den dein Jugendamt deine Unterkunft? Wen nicht dann darfst du alles behalten wenn ja dann nicht...

Ich gehe selber Arbeiten und sage es einfach niemanden... aber wen du alles auf ehrlicher Ebene machen willst dann gibt es leider kein weg dran vorbei... Ich würde aber nochmal mit deinem Jugendamt reden und versuchen wenigstens den Prozentsatz runterzuschrauben

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück ^^

1

Was möchtest Du wissen?