Pflegeheim - Oma hat jeden Monat auf unser Sparbuch eingezahlt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Vater ist seit 2 Monaten im Pflegeheim. Pflegestufe 2. Das Pflegeheim kostet im Monat ca. 3000 Euro. 1200 Euro bezahlt die Krankenversicherung. Der Rest wird aktuell aus seiner Rente und seinen Ersparnissen bezahlt. Wenn kein Geld mehr auf seinem Sparbuch vorliegt, soll ich als Sohn einspringen und die Kosten übernehmen.

..... das beantwortet aber doch nicht die Frage!?

1
@Primus

Ich wollte die Richtwerte nennen, mit welchen man so im Pflegefall zu tun hat. Für mich war das alles vor 2 Monaten ganz neu und ich fände es sehr hilfreich, wenn mir jemand damals vorab sagen könnte, mit welchen Kosten man da zu rechnen hat. In einzelnen Fällen kann es schon passieren, dass man das Geld, was man von der Oma erhalten hat, tatsächlich an Sozialamt zurückzahlen muss.

0

Aber als Sohn musst du ja nur die Kosten übernehmen wenn du über 1400 oder 1600 Euro vom Freibetrag hast du davon auch nur die Hälfte.

Mein Vater muss in unserem Fall nicht bezahlen, da er Frührentner ist und viel weniger als 1200 Euro zur Verfügung hat und kein Eigenheim da ist. Bei uns zahlt den Rest das Sozialamt, da die Rente und das Geld von der Krankenversicherung nicht ganz ausreicht.

0

Müssen wir das Geld ans Sozialamt zurück zahlen

Nein, davor braucht Ihr keine Angst zu haben.

Mit dem Geld hat sich Oma an laufende Unkosten beteiligt, die durch ihre Anwesenheit bei Euch erhöht waren.

Was möchtest Du wissen?