pflege der mutter / Pflegestufe, Pflegegeld

2 Antworten

Das ist richtig was die Frau im Krankenhaus gesagt hat.

Bei Pflegestufe I gibt es 215,- Euro (bekommt mein Nachbar auch) udn die Pflegekraft ist ausserdem noch BG und Rentenversichert.

Daneben darf aber nur eine Teilzeitbeschäftigung bestehen.

Bei der Pflegeversicherung gibt es zwei verschiedene Leistungen. Das Pflegegeld (Barleistung) und die Sachleistung. Das Pflegegeld wird in Bar ausgezahlt (überwiesen) die Sachleistung dient zu Bezahlung von Leistungen einer Pflegestation. Beide Leistungen können kombiniert werden, werden aber gegenseitig nach einem bestimmten Schlüssel verrechnet. Daneben gibt es Leistungen ohne Pflegestufe, die so genannte Pflegestufe Null. Welche Pflegestufe vom MDK festgestellt wird hängt fast ausschließlich von der so genannten Grundpflege ab, das sind Sachen wie Körperpflege und Essen reichen. Je nach der Pflegestufe gibt es unterschiedliche Leistungen. Diese Leistungen sind unabhängig vom Einkomen und der Arbeitssituation. Möglicherweise ist mit den 20-Stunden pro Woche eine Leistung der Pflegevesicherung für den Pflegenden angesprochen, der dann von der Pflegekasse Beiträge zu Rentenversicherung bezahlt bekommen kann. Florians Informationen zur "Begutachtung" kann ich nur zustimmen

Mehr Info http://www.pflegeverantwortung.de/

Pflegegeld bei betreuter Mutter, wieviel steht mir zu?

Ich habe meine Mutter seit 2007 gepflegt. Zudem auch ihre Kontovollmacht erhalten, da sie bettlägerig war und keine Geschäfte mehr abschließen konnte.

Von dem Pflegegeld wurde die der Pflegedienst (morgens und abends) bezahlt. Morgens um 6 Uhr begann ich die Pflege und endete um 19 Uhr.

Zudem wurde Krankengymnastik bezahlt usw.

Seit fast einem Jahr ist sie verstorben. Für die anderen Erben muss ich nun auflisten was mit dem Pflegegeld passiert ist. Da ich es immer von ihrem Konto auf mein Konto überwiesen habe und von dort die Zahlungen geleistet habe.

Was erhalte ich von dem Geld? Es waren ja auch Kosten wie Kleidung, Lebensmittel, Hygieneartikel, Grabpflege meines Vaters usw..

Jemand damit Erfahrung?

...zur Frage

Pflegestufe bewilligt-wem steht das Pflegegeld zu?

Die Pflegestufe wurde bewilligt, der Pflegebedürftige wird von einem Familienmitglied gepflegt, hat der zu Pflegende Anspruch, einen Teil des Geldes für sich einzubehalten, oder steht dem Pflegenden das gesamte Pflegegeld zu?

...zur Frage

Wie sieht das mit dem Anspruch auf Pflegeausgleich § 2057a für den Allein-/Haupterben aus?

Beide meine Eltern sind vor 3 Monaten kurz aufeinander gestorben. Sie haben Immobilien und Sparkonten hinterlassen. Meine Schwester hat ihr Leben lang unentgeltlich bei den Eltern gelebt und sie in den letzten 10 Jahren zunehmend gepflegt. Beide Eltern waren mobil und überwiegend selbständig, aber da unser Vater Demenz, Inkontinenz und vor 1 1/2 Jahren dann Krebs entwickelte, und unsere Mutter multiple chronische Erkrankungen hatte, erhielten beide in der Zeit Pflegegeld nach Pflegestufe 1 bzw 2, und in den letzten 2 Monaten Stufe 3. Das Pflegegeld ging direkt auf das Konto meiner Schwester. Unsere Mutter schenkte ihr für ihre Dienste zudem vor 2 Jahren eine Immobilie im Wert von 25.000 Euro, sowie (zusammen mit unserem Vater) letztes Jahr ein Auto im Wert von 22.000 Euro. Unsere Mutter hatte sie zusätzlich testamentlich als Alleinerbin eingesetzt. Mein Vater hat aufgrund seiner Demenz kein Testament hinterlassen. Ich möchte mich von meiner Schwester auszahlen lassen und versuchen, es möglichst gütlich, d.h. ohne Anwalt regeln, damit unsere Beziehung nicht vollkommen zerbricht. Bei der Errechnung meines Pflichtanteilanspruches verlangt meine Schwester nun, das ihr zusätzlich 20% des Gesamterbes beider Elternteile als Ausgleich für ihre geleistete Pflege zugeschrieben wird (siehe Anspruch auf Pflegeausgleich nach § 2057a). Steht ihr dieser Anspruch wirklich noch zu, obwohl sie bereits 1. völlig mietfrei bei unseren Eltern gewohnt hat (sie hat im Gegenzug die Arznei- und Nahrungsmittelkosten getragen), 2. das Pflegegeld bekam 3. als Dank für ihre Pflegeleistung die Schenkungen von insgesamt 47.000 Euro erhalten hat, und zudem 4. aus gleichem Grund als Alleinerbin von unserer Mutter eingesetzt worden ist?

Vielen Dank!

...zur Frage

Muss ich Pflegegeld (Stufe 2) bei der Steuer angeben?

Meine Mutter ist an Alzheimer erkrankt. Sie hat momentan Pflegestufe 2 und es werden 430,- Euro auf Ihr Girokonto gezahlt. Muss nun ich als Pflegeperson dieses Geld bei der Steuer angeben oder wird das Geld ausschließlich meiner Mutter als Einkommen zugerechnet? Von der Pflegekasse habe ich einen Bescheid vorliegen, der wiederum auf meinen Namen als Nachweis für die "LVA" ausgestellt ist, sowie einen Bescheid auf den Namen meiner Mutter, dass für sie das Geld bewilligt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?