Pfandtausch mit Zwischenfinanzierung einer anderen Bank

2 Antworten

Die andere Bank, also die, die die ZwiFi machen soll wird ins Grundbuch müssen. Geht nicht anders, weil die die Sicherheit haben wollen.

Wenn dann das alte Haus verkauft wird, geht das Geld am besten auf ein Notaranderkonto, weil diese Art der Abwicklung am einfachsten sein wird.

Der Notar löst dann die ZwiFi Bank ab und gibt die Grundschuld an die alte Bank, die damit an erster Stelle steht.

Sollte die Grundschuld für die ZwiFi Bank höher sein, als die alte Bank es braucht, könnte man dem entweder durch eine entsprechende Zweckerklärung Rechnung tragen, oder aber extra Kosten riskieren um nur die tatsächliche Höhe abzusichern.

Vielen Dank für die Antwort. Kann die Bank, die den Pfandtausch vornimmt, dieses Vorgehen ablehnen? Inwieweit muss ich die beiden Banken da mit einbinden?

Bedeutet dies, dass ich in dem Kaufvertrag vereinbaren lasse, dass der Kaufpreis auf ein Notaranderkonto gezahlt wird und beauftrage den Notar mit der Abwicklung? Was kommen da für extra Kosten auf mich zu?

Zweckerklärung bedeutet die Erläuterung des höheren Betrages?

0
@Pimentinha

Fangen wir mit dem Notaranderkonto an. Die Kosten, je nach Kaufpreis, lohnen sich bei einer solchen Abwicklung, denn der Notar hat erfahrung mit solchen Eintragungen, Löschungen, Abtretungen von Grundschulden.

Stimmt in einer Zweckerklärung wird z. B. genannt, für welche Kredite die Grundschuld als Sicherheit dient und bis zu welcher Höhe.

Würde also für die ZwiFi Bank beispielsweise 250.000,- eingetragen und duch die Kaufpreiszahlung dann abgelöst, der alte Kredit wäre aber nur noch 180.000,-, dann wäre der ja übersichert.

Das würde dann eben durch die Zweckerklärung "diese Grundschuld ist die Absicherung für den Kredir 4712, mit derzeitigem Valutastand 179.378,- Euro." festgelegt.

0

Pimentinha:

Folgenden, für alle Beteiligten gangbaren und auch kostengünstigen Weg solltest du mit der Bank vorab klären:

Du verkaufst und löst aus dem Kauferlös die Darlehensforderung der Bank ab und zahlst auch die Vorfälligkeitsentschädigung. Sobald du eine geeignete Immobilie gefunden hast, nimmst du von der gleichen Bank ein neues Darlehen zu den alten Konditionen auf. Mit der Auszahlung des Darlehens erstattest dir die Bank die Vorfälligkeitsentschädigung, zumindest teilweise, je nach Höhe des neuen Darlehens. Dass sie für diese Transaktion eine angemessene Bearbeitungsgebühr nimmt, versteht sich von selbst.

Ungeachtet dieser Möglichkeit solltest du die Zinsersparnis eines zinsgünstigen, langfristigen neuen Darlehens incl. der Ersparnis der relativ hohen Hinterlegungsgebühr beim Notar mit der Vorfälligkeitsentschädigung vergleichen.

Grundschuld auf 2 Häusern in einem Grundstück

Hallo,

ich und meine Freundin wohnen in einem Haus auf dem Grundstück ihrer Eltern. Das Haus ist über eine Bank finanziert und wir zahlen die monatliche Rate an die Eltern, da diese damals den Kredit aufgenommen haben. Wir möchten das Haus jetzt auf uns übertragen. Die Bank möchte allerdings beide Häuser als Sicherheit für den Kredit behalten, was die Eltern von meiner Freundin nicht wollen. Ist es eventuell möglich, eine Rangfolge der Grundschulden festzulegen, damit unser Haus an erster Stelle steht und erst dann das Haus der Eltern. Unser Haus hat einen Wert, der den Restkreditbetrag übersteigt.

...zur Frage

Bausparvorausdarlehn - Umschuldung - Zwischenkredit?

Hallo. Zur Finanzierung einer Immobilie habe ich 2010 ein Bausparvorausdarlehn abgeschlossen. Die Zinsen für den Kredit habe ich immer gezahlt und auch die Sparraten für den Bausparvertrag. Der Bausparvertrag ist Zuteilungsreif und somit konnte zum 01.05.2018 umgestellt werden. Soweit ich das verstehe wird der Kredit durch den Bausparvertrag abgelöst. Die Differenz ergibt einen neuen Kredit. In meinem Fall wurde der Bausparvertrag mit dem Kredit umgestellt und abgeschlossen. D.h. zum 01.05.2018 war der komplette Kredit getilgt.

Problem: Bei der Umstellung am 01.05.2018 hat die Bank einen Zwischenkredit erstellt für den Zeitraum Jan. bis April. D.h. Ich habe für 4 Monate doppelte Zinsen gezahlt. Der Zwischenkredit wurde Rückwirkend erstellt. Die Bank hat alles automatisch abgebucht ohne mein Einverständnis.

Ist das Rechtens? Kann mir das jemand erklären?

Ich habe die Bank angeschrieben, leider wollen die sich dazu nicht äussern.

...zur Frage

Bekomme ich eine Zwischenfinanzierung bei Hauskauf ?

Ich habe mein Reihenhaus einem Makler meiner Bank zum Verkauf an Hand gegeben und suche gleichzeitig wegen meines Alters einen Bungalow, weil ich die Treppen in meinem jetzigen Haus schwer steigen kann. Nun meine Frage: Falls ich ein Haus finde, bevor mein Haus verkauft ist, kann ich dieses dann zwischenfinanzieren ? Allerdings ist auf meinem jetzigen Haus noch eine Hypothek von EUR 50.000. Über welchen Zeitraum könnte ich zwischenfinanzieren ? Muß diese Zwischenfinanzierung über einen Notar laufen und muß sie im Grundbuch eingetragen sein ? Oder wäre das nur ein einfaches Darlehn ?

...zur Frage

Pfandtausch vor Abrufung des Darlehens möglich?

Hallo, wir haben die Kreditzusage für eine Wohnung bekommen. Kaufpreis ca. 185000 €. Der Kreditbetrag läuft auf 168000 €. Alle weichen Kosten werden ebenfalls von uns getragen.Zusätzlich wird unser fast angezahltes Haus als Sicherheit dienen. Dazu haben wir ein monatliches Netoeinkommen von ca. 7000 €. Nun haben wir erfahren müssen, dass bei vorhergehenden Bauvorhaben mit dem Verkäufer einiges schief gelaufebn ist und "Versprechen" nicht eingehalten worden sind. Ein Notarbertrag ist noch nicht unterschrieben! Nun haben wir uns entschlossen, vom Kauf dieser Wohnung Abstand zu nehmen und ein anderes Objekt in in gleicher Größenordnng zu suchen und sind direkt fündig geworden. Es soll also ein Pfandtausch stattfinden. Nun sagt mir der Bankberater, dass dieses Vorgehen ungewöhnlich sei und er das zunächst mit seinen Vorgesdetzten besprechen muss. Ich wollte nun fragen: ist das wirklich so ungewöhnlich? Es ist doch besser, so ein "heisses"Projekt lieber nicht zu machen und auf ein "solideres" Angebot zurückzugreifen, als später den Ärger zu haben und die Bank eine unsichere Sicherheit?! Welche rechte habe ich hie als Kunde? Würden die Konditionen gleich bleiben oder hat die Bank das recht auch die Konditionen des darlehensvertrages zu ändern? Herzlichen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wer haftet für Fehler bei Treuhandauftrag?

Hallo erstmal, ein notarieller Kaufvertrag mit Finanzierung wird i.d.R. mit einem Treuhandauftrag der finanzierenden Bank durchgeführt. Falls nun zur Gesamtfinanzierung bzw. Ablösung eines eventuell noch bestehenden Kredites eine Zwischenfinanzierung benötigt wird, soll die Zwischenfinanzierung den ursprünglichen Vertrag ablösen, um eine Umfinanzierung zur Gesamtfinanzierung zu ermöglichen.

Nun die Frage : Was muss geschehen, wenn die finanzierende Bank den Notar im Treuhandauftrag versehentlich anweist, den Finanzierungsbetrag anstatt auf das ursprüngliche Kreditkonto auf das neue Darlehen zu buchen ? Der Notar handelt doch treuhänderisch und der Kreditnehmer ist nicht Auftraggeber der Überweisung und kann am Auftrag nichts ändern, oder ?

Danke schonmal..

LG, lazyjo...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?