Pfändungsschutzgrenze für einen Monat überschritten.-ist das Geld im nächsten Monat verfügbar?

3 Antworten

Hallo !

Könntest du bitte den Sachverhalt schildern ? So lässt sich das pauschal nicht sagen.

Danke.

Ich war arbeitslos und und habe Arbeitslosengeld und aufstockend Hartz 4 beantragen müssen.die Bewilligung bzw Auszahlung dauerte ewig-bis Anfang oktober.zu dem Zeitpunkt der Nachzahlung habe ich schon wieder gearbeitet und auch mein erstes Gehalt überwiesen bekommen.daraus ergaben sich dann ca 2800 euro auf meinem konto.nun habe ich nach Abhebung des Freibetrages für letzten Monat noch 1700 euro Rest auf meinem Konto.meine Frage ist nun,ob ich diesen Monat dann wieder in Höhe des Freibetrages das Geld abheben kann oder ob dieses einbehalten wird. (Es wird diesen Monat kein zusätzliches Geld mehr auf dieses Konto überwiesen.)

1

Kann es sein, das Du ein P-Konto hast und keine Pfändungen vorliegen, bzw. die Pfändungen befriedigt wurden, also die Schulden bezahlt wurden? Nur so wäre es zu erklären, warum nicht gepfändet wurde.

"dann ca 2800 euro auf meinem konto.nun habe ich nach Abhebung des Freibetrages für letzten Monat noch 1700 euro Rest auf meinem Konto."

und damit passiert nix? Dann kannst Du ja darüber verfügen......

Aber besser mal direkt mit der Bank klären.

Normalerweise nein, denn eigentlich sollten darüber hinausgehende Beträge den Gläubigern zugute kommen.

Aber das kannst Du ja alles in den Vertragsbedingungen nachlesen, die Du bei der Einrichtung dieses Kontos bekommen hast.

Allerdings gibt es auch Ausnahmefälle - ob hier einer in Deiner Situation zutrifft kann aufgrund der Kürze Deiner Fragestellung nicht bewertet werden.

Ich war arbeitslos und und habe Arbeitslosengeld und aufstockend Hartz 4 beantragen müssen.die Bewilligung bzw Auszahlung dauerte ewig-bis Anfang oktober.zu dem Zeitpunkt der Nachzahlung habe ich schon wieder gearbeitet und auch mein erstes Gehalt überwiesen bekommen.daraus ergaben sich dann ca 2800 euro auf meinem konto.nun habe ich nach Abhebung des Freibetrages für letzten Monat noch 1700 euro Rest auf meinem Konto.meine Frage ist nun,ob ich diesen Monat dann wieder in Höhe des Freibetrages das Geld abheben kann oder ob dieses einbehalten wird. (Es wird diesen Monat kein zusätzliches Geld mehr auf dieses Konto überwiesen.)

0
@Cheeky

Normalerweise wird das Geld einbehalten, es sei denn Du stellst beim Amtsgericht einen Antrag und lieferst eine entsprechende Begründung, die zu den Ausnahmen zählt oder Du befriedigst alle Forderungen Deiner Gläubiger. Alleine aus der Arbeitslosigkeit sind ja die Forderungen der Gläubiger nicht entstanden.

2

Was möchtest Du wissen?