Pfändungsfreies Betrag?

3 Antworten

Hallo !

Ein P-Konto wäre gut aber muß nicht. Was du jetzt machen solltest innerhalb von 7 Tagen zum Amtsgericht gehen und eine Pfändungsfreigabe erwirken. Das Geld steht dir 7 Tage zur Verfügung was innerhalb der Pfändungsfreigrenze liegt. Also zum Amtsgericht die Freigabe holen damit zur Bank und das Geld auszahlen lassen.

Liebe Grüße

Ich wiederhole die Frage in Deutscher Sprache:

Darf das Konto gepfändet werden?

Natürlich, warum nicht?

Wird das Konto denn als P-Konto geführt ?

Nein, diese nicht.

0
@Gaenseliesel

Danke. Hab 2 Konto eine hat P-Konto, andere natürlich nicht. Darf auch so welche nicht P-konto hat unter diesen Betrag gepfändet werden?

0
@marcell12

das Konto ohne P Konto ( ohne Pfändungsschutz) kann innerhalb von zwei Wochen das gesamte Guthaben für den Gläubiger abgezogen werden.

Die Gefahr ist wie bei diesem/ deinen 2. Konto geschehen, das Geld ist weg !

3
@Gaenseliesel

Ja, das Geld ist weg. Also bitte dringend das Einkommen auf das P-Konto umleiten!

1

Danke sehr! Ich kündige dann irgendwie die andere konto.

Als zb alleinstehend wenn sie dann mein ganzes Gehalt wegnehmen dürfen wovon werde ich dann leben, essen? Wichtig ist unseren schulden zurück zahlen werden aber natürlich hab anderes was von diesen Konto abgebucht werde, wob KiGa, Nebenkosten etc...

0
@marcell12

Kläre diese Angelegenheit gleich morgen, sonst stehst du tatsächlich plötzlich ohne Geld da !

Ist das Geld auf dem Konto gepfändet, dann ist es nicht mehr rurückgängig zu machen !

0

Wer zahlt ab wann meine Witwenrente

Sehr geehrte Damen und Herren, am 18. November 2012 ist mein Ehemann verstorben. Ich habe die Rente bei der Rentenversicherung beantragt. Wie kann man nachprüfen ober der Betrag korrekt ist? Heute hab ich ein Schreiben von der Deutschen Post erhalten, in dem steht dass ich ab März von dieser Stelle meine Rente bekomme. Ist das üblich? Mit freundlichen Grüßen und vielen dank, Iris Klocke

...zur Frage

Ich hab einen Minijob angenommen und bekomme HartzIV

Sehr geehrte Damen und Herren dieser Commuity.

Ich habe ein Problem. Seit dem 5.9.12 habe ich einen Minijob. Diesen Monat habe ich mein erstes Geld bekommen. Die Lohnabrechnung kam erst am 13. Danach lag ich dann einige Tage flach und konnte die Abrechnung erst am 18.10.abgeben. Mein Problem jetzt Ich habe bis heute den rest von 172,10Euro an Hartz 4 noch nicht bekommen und bekomme morgen auch kein Geld von denen weil die die Abrechnung noch immer nicht bearbeitet haben. Ist das rechtens? Darf das Amt einfach die Zahlungen Einstellen? Ich verdiene bei dem Minijob nur ewa 100-120 Euro. Bis letzen Monat habe ich noch ALG I bekommen. Und die 172,10 Euro waren der Rest. Ab diesen Monat bekomm ich komplett Hartz4.

Vielen Dank für eure Hilfe.

MFG, Hife suchender.

...zur Frage

Krankengeldbezug bei Pflicht-Rentenversicherung?

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgender Fall:

Ich bin Selbstständig und Pflicht-Rentenversichert. Aufgrund einer Erkrankung war ich die letzten Jahre wegen immer der gleichen Krankheit einige Zeit krankgeschrieben, die Zeiten meiner Krankschreibung waren:

Im Jahr 2016 - 7 Monate

Im Jahr 2017 - 3 Monate

Im Jahr 2018 - 4 Monate

Gesamt also bislang 14 Monate.

Letzte Woche war ich zu einer Beratung bei der VDK, dabei ist dem VDK-Mitarbeiter aufgefallen das ich in den Zeiten meiner

Krankschreibung meine Rentenversicherungsbeiträge selbst entrichtet habe (ca. 550 Euro monatlich).

Nach einer Rechereche meinterseits lag der Fehler wohl tatsächlich an mir, da ich beim Fragebogen zum Krankengeld anscheinend versehentlich angegeben das ich freiwillig Rentenversichert bin. Dies habe ich wohl verwechselt mit meiner freiwilligen Arbeitslosen-versicherung.

Nun meine Frage: Besteht die Möglichkeit das ich eine Neuberechnung des Krankengeldes beantrage, bzw. wie kann ich die zuviel bezahlten Rentenversicherungsbeträge von der Rentenversicherung wieder erstattet bekommen?

Falls ja wie muß ich hier vorgehen? Soll ich mich zuerst mit der Rentenversicherung in Verbindung setzten oder mit der Krankenkasse?

Kann sich dieser Fall nachteilig auf meine Rente auswirken, da der Betrag den die Krankenkasse einbezahlt denke ich wohl

geringer ausfällt.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Lohnpfändung ohne Wissen?

Ich habe eben auf meinen Abrechnungen gesehen dass dort eine Pfändung drauf ist. Ka wie lange dass schon läuft. Ich bin von meinem AG nicht informiert worden. Mit dem gläubiger hatte ich mal eine Ratenzahlung vereinbart.

Habe aber ein p-Konto und darauf waren die nicht. Ich habe den gläubiger angeschrieben und um eine erneute Zahlung gebeten. Gehen die jetzt runter? Da ich bonus verdiene und auch noch andere Raten habe wäre es sehr ungünstig wenn das über mein Lohn läuft.

Wird wenn aber diese Pfändung bestehen bleibt über meinen Freibetrag von 1270 gepfändet?

...zur Frage

Bekomme ich Umsatzsteuer bis zu 17.500€ zurück?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zur Kleinunternehmerregelung. Zur Zeit stelle ich Rechnungen inkl. 19% Mehrwertsteuer und habe somit keine Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen. Bekomme ich die 19% Mehrwertsteuer am Ende des Jahres bis zu einem Betrag von 17.500€ wieder zurück? Da ein Kleinunternehmer bis zu 17.500€ Rechnungen steuerfrei stellen kann würde ich gerne wissen, ob ein Gewerbetreibender, der die Kleinunternehmerregelung nicht in Anspruch genommen hat ebenfalls keine Steuern bis zu 17.500€ zahlen muss?

...zur Frage

Kann man sein Haus auf Rentenbasis abgeben, auch wenn es noch nicht schuldenfrei ist?

Guten morgen meinen Damen und Herren ,

mein Nachbarn möchte sein Haus auf Rentenbasis abgeben bzw. verkaufen. Das Problem ist dass das Haus nicht schuldenfrei ist. Besteht trotz einer Finanzierung seitens der Bank die Möglichkeit auf Rentenbasis wenn Er sich verpflichtet die Soll bei einer Leibrente eine Vereinbarung darüber getroffen werden, ob nach Ablauf einer gewissen Zeit (z.B. 25 Jahre) die Rentenverpflichtung abgelöst werden kann? Auf diese Weise kann sich der Käufer gegen das Risiko absichern, dass der Verkäufer wesentlich älter wird als der statistische Durchschnittsbürger.

Grundsätzlich gilt: Die Konditionen sind zwischen Verkäufer und Käufer frei verhandelbar. weiter zuzahlen ? Oder welche Möglichkeiten würde es da geben ?

Gruß K.Pohl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?