Pfändung ohne Warnung? Kann auch ohne Ankündigung gepfändet werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwischen Mahnung und Pfändung liegt eine ganze menge.

Entweder ein Gerichtsverfahren mit vollstreckbarem Urteil, oder ein Antrag auf Manbescheid und danach der Antrag und die Ausstellung eines Vollstreckungsbescheides, ohne das dagegen Widerspruch eingelegt wurde. Wenn der durch einen Gerichtsvollzieher überbracht wurde, kann der auch gleich pfänden.

Normal ist eigentlich, dass man nach Ablauf der 3. Mahnfrist die Vollstreckung einleiten lassen kann. Falls der Schuldner doch noch reagiert, ist es manchmal sinnvoller, einen Vergleich einzugehen. Denn die geforderten Summen sind meist bei einer Pfändung schlichtweg nicht einzutreiben (meist mangelnder wertvoller Besitz, selbst neuste Elektronik wie große TV-Geräte werden immer seltener gepfändet.)

Was möchtest Du wissen?