Pers. Frage: Wie schafft Ihr es, Euer Girokonto im Plus zu halten? Der Dispofalle nicht zu erliegen?

2 Antworten

Einfach ganz streng den Dispo nicht benutzen. Eine Möglichkeit dem auszuweichen wäre evtl. ein sogenannter Abrufkredit, den viele Banken für kurzfristige finanzielle Engpässe bieten und der wesentlich geringere Zinsen hat.

Wie schafft Ihr es, Euer Girokonto im Haben zu halten?

Da eröffnen sich mir Blicke in eine mir völlig unbekannte Welt. Hättest mich besser fragen sollen, wie ich es schaffe, mein Konto unter die Wasserlinie zu bringen. Ich habs nicht geschafft, mein Leben lang nicht. Nicht einen Pfennig, erst recht keinen Cent Dispo in Anspruch genommen. Ich grübele immer noch, was ich falsch mache. Irgendwie fühle ich mich wie ein Außerirdischer.

Du Glücklicher! Wahrscheinlich war dein Vater sogar Steuerberater oder so.

Ich hatte nach der Wende leider jahrelang die Situation der Geldnot, aber das Problem fing mit K an und endete auf inder. Da gibt es eben Tage, da ist dir das Brot auf dem Tisch wichtiger als das Minus auf dem Konto.

0
@EnnoBecker

ja,ja, besser arm dran als bein ab

(Das Nichtbedienen der Umschalttaste war in diesem Fall mutwillig aber nicht böswillig).

0

Mietminderung durch nicht funktionelle Heizungsanlage/Warmwasser?

Hallo Zusammen,

die Mietwohnung welche ich mein Zuhause nennen will hat eine Heizungsanlage im Keller mit einem generellen, dem Vermieter bekannten defekt: Sie läuft aus. das Resultat sind fehlende wärme bei Heizung und Wasser.

Die undichte stelle ist scheinbar von der Sanitärfirma immer wieder (seit etwa 6 monaten) "geklebt" worden (Aussage des Unternehmens die sich darum kümmert). Somit gibt es 1-10 Tage am stück kein warmes wasser sowie Heizung und einen Komplett voll Wasser gelaufenen Keller.

Der Vermieter hat nach eigener Aussage schon eine Neue Heizungsanlage bestellt, diese information ist nun etwa 3 monate alt. Diese sollte dann nun auch installiert werden, dies ist aber bisher nicht der fall, was begründet wurde mit "Die installationsfirma oder der elektroniker halten Ihre Termine nicht ein". Ohne dabei zu nennen wann diese Ihre Termine vorraussichtlich einhalten werden.

Mein Problem hierbei ist simple: ich zahle 100% meine Miete, für logischerweise 100% Leistung (Kalt plus Nebenkosten) und ich meine in erfahrung gebracht zu haben das es nicht mein Problem ist das der Vermieter probleme mit den Installationsfirmen hat oder sich nicht richtig kümmert.

Meine Frage: Ist es möglich im folge Monat eine Mietminderung zu veranlassen aus eigener Hand? Sofern ja, die interessanteres Frage welche ich durch suchen im Netz leider nicht klar beantworten kann: Wieviel % der kaltmiete darf ich mindern? (Die Nebenkosten sind klar nicht davon betroffen - richtig?) Außerdem: Wie lange darf ich GESAMT (auf mehrere monate verteilt) mindern? Ich habe erfahren das man nicht mehr mindern darf wie 90% der einer Kaltmiete, ist dies richtig? sofern ja, welche möglichkeiten bleiben mir danach noch?

Ich brauche im endeffekt ein druckmittel das den Vermiter dazu veranlasst sich JETZT SOFORT RICHTIG um die angelegenheit zu kümmern.

Freue mich über jeden Konstruktiven vorschlag und Information, vielen dank im voraus.

(Hoffe alle informationen niedergeschrieben zu haben, Rückfragen werden schnellstmöglich beantwortet)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?