Pensionsansprüche

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider gibt reichen die Informationen nicht aus. Kannst du den Hintergrund etwas näher erläutern. In die Pensionskasse zahlt ja dein Arbeitgeber. Hast Du im Rahmen dessen auf Bruttogehalt verzichtet (gibt es Entgeltumwandlungsvereinbarung)? Es müsste so etwas wie eine Zusage des Arbeitgebers auf Versorgung geben oder eine Betriebsvereinbarung und ein entsprechender Tarifvertrag. Auch das Alter wäre wichtig, möglicherweise setzt die Rent ein bestimmtes Alter voraus, dass du noch nicht hast. Aus der Praxis ist mir bekannt, dass nicht alles wo Pensionskasse drauf steht auch eine ist. Es könnte sich auch um eine Unterstützungskasse handeln (oder auch einen Pensionsfonds). Da wäre der Name der Pensionskasse hilfreich. Sei bitte so nett und schreib etwas detailierter, dann gibt es auch eine Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziemlich ungenau - kann ich mir so nicht vorstellen, was du hier beschreibst.

Zunächst:

Seit dem 1.Januar 2002 haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch darauf, daß ihr Unternehmen Gehaltsteile für eine betriebliche Altersvorsorge verwendet. Damit kann man dir später nicht einfach Leistungen verweigern.

Die Leistungen einer Pensionskasse werden zumeist in Form von Rentenzahlungen erbracht - damit sut klar, vor Eintritt des gesetzlichen Rentenalters auch keine leistungen.

Es gibt per Gesetz vorgeschrieben eine Absicherung für solche Pensionskassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinen spärlichen Informationen kann man dir keine seriöse Antwort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?