Pendlerpauschale fuer Taetigkeit im Ausland

2 Antworten

die Entfernungspauschale sehe ich nicht, eher die gefahrenen km an sich. Hier geht es um mehr: doppelte Haushaltsführung, gefahrene km (im Job), Verpflegungsmehraufwand, Hotelkosten (sofern selbst bezahlt).

Die Kosten für die Fahrt vom Hotel zur Arbeit sollte eigentlich deine Firma bezahlen. Wenn nicht, ab in die Werbungskosten.

Als Pendlerpauschale wohl nicht, da Du in dem Hotel ja nicht deinen Lebensmittelpunkt hast.

Denkbar wäre aber eine Abrechnung als Reisekosten (dann jedoch nicht die einfache Strecke sondern alle tatsächlich entstandenen Reisekosten)

Ggf. kommen für dich auch Familienheimfahrten in Betracht.

Siehe auch hier: http://www.finanztip.de/entfernungspauschale/

Frage aber deinen Steuerberater, denn sicher bin ich mir beileibe nicht. Vielleicht meldet sich aber noch einer unserer Steuercracks und gibt Dir belastbare Antwort.

Was möchtest Du wissen?