Pachteinahmen mindern?


19.01.2021, 21:33

Hat sich glaube ich erledigt . Hat sich wohl der Steuerberater vertippt (dafür bezahlt man Geld ) ein Jahr später stimmte alles . abzugsfähig sind Grundsteuer a und kammerbeiträge in voller Höhe !

3 Antworten

das ist aber ein seltsamer steuerberater. klingt nach aussenstelle des finanzamtes: man kann selbstverständlich bei pachteinnahmen werbungskosten dagegen rechnen. mehrfach im jahr fahrtkosten, wenn sie beim grundstück schauen, ob alles ok aussieht. Sollten sie schon schauen,ob der Pächter das Grundstück vertragsgemäß nutzt. (doppelte entfernung a 0,30 cent), dann müssen sie bestimmt den pächter mal anrufen (telefon) oder ihn auch mal aufsuchen (fahrtkosten), im internet schauen oder andere besuchen und kontaktieren, ob der pachtpreis noch angemessen ist.... wenn sie kammerbeiträge zahlen, dann muss auch die kammer mal zur beratung aufgesucht werden...

Alle Aufwendungen in Zusammenhang mit dem Grundstück können steuermindernd geltend gemacht werden.

Dazu zählen die Grundsteuer, Beiträge, Fahrtkosten usw

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das heißt ich kann die Grundsteuer a von den Mieteinnahmen abziehen ?
laut Kontoauszügen ist diese aber 42,30

0
@shorty060783

Ja das geht. Falls nur anteilig verpachtet wird dann der entsprechende Anteil.

Wie euer Steuerberater den Betrag errechnet hat, das weiß letztlich nur er selbst.

0

Schonmal auf dem letzten Bescheid nachgeschaut?

Ja da wurde auch der Betrag angegeben .

0
@shorty060783

2900 € lässt ja auf eine etwas größere Fläche schließen. Wenn sie dafür Jagdpacht erhalten, zählt diese auch zu den Einnahmen.

0

Was möchtest Du wissen?