P-Konto Freibetrag erhöhen wegen Mutter und Geschwister möglich?

1 Antwort

Nein, aufgrund freiwilliger, gesetzlich nicht geschuldeter Unterhaltsbeiträge/-Zahlungen geht das nicht. In § 850k Abs. 2 Ziff. 1 a) ZPO heißt es dazu "...der Schuldner einer oder mehreren Personen aufgrund gesetzlicher Verpflichtung Unterhalt gewährt."

Was ginge, wäre eine (Antrag bei Bank mit Beleg, am besten über Schuldnerberatung und mit dem zwischen den Schuldnerberatungen und den Banken (https://die-dk.de/kontofuehrung/pfaendungsschutzkonto/) abgestimmten Formular (https://die-dk.de/media/files/AG-SBV_P-Konto_Bescheinigung.pdf); zwar besteht kein Formularzwang, aber so ist es deutlich einfacher) Freibetragserhöhung nach § 850k Abs. 2 Ziff. 1 b) ZPO, sofern Sie eine sog. Bedarfsgemeinschaft i.S. SBG ("Hartz IV) bilden und die Leistungen an alle bei Ihnen auf dem P-Konto eingehen sollten.

Haus erben - Geschwister auszahlen - fällt Schenkungsteuer unter Lebenden an?

Hallo, wir werden zu dritt (als Kinder zu je einem Drittel) ein Haus von unserer Mutter erben (Vater bereits gestorben) mit einem Wert von ca. 360 T€; Testament ist allerdings nicht verfasst. Das Haus möchte nur einer von uns übernehmen und die anderen auszahlen d.h. ich würde etwa 100 -120 T€ ausgezahlt bekommen. Fällt für mich Schenkungs- oder Erbschaftssteuer an da der Freibetrag unter Geschwistern für Schenkungen unter Lebenden ja nur 20 T€ beträgt ? Oder zählt das noch als steuerfreies Erbe ? Kann man die (eventuelle) Steuerzahlung durch ein Testament vermeiden ? (Ein Geschwisterteil möchte die Überschreibung zum jetzigen Zeitpunkt nicht) Danke

...zur Frage

muß der einzige erbe auf einen erbschein warten, um das auto des erblassers zu verkaufen?

die mutter, selbst witwe, meines vor ca.2 monaten verstorbenen lebenspartners ist seine einzige erbin - keine kinder, enkel oder geschwister. sie möchte so schnell wie möglich sein auto verkaufen, weil sie den jahresbeitrag zur versicherung wie im vertrag vereinbart nicht aufbringen kann bzw. nicht weiß, ob das konto ihres sohnes noch die nötige deckung dafür hat. der erbschein ist längst über einen notar beantragt, läßt aber auf sich warten. ihr liegt bereits ein schriftstück vom notar vor, aus dem hervorgeht, daß es keine bedenken gäbe - so hat sie sich jedenfalls ausgedrückt. darf sie das auto auch schon ohne erbschein veraufen? was passiert, wenn die versicherung nicht gezahlt wird und das auto unversichert "irgendwo herumsteht? ohne erbschein hat sie weder auf sein konto noch auf den versicherungsvertrag zugriff.

...zur Frage

Kann meine Schwester mit einer Vollmacht Vaters Geld verbrasser

Seit dem Tod meiner Mutter hat meine Schwester eine Vollmacht für Vaters Konto damit sie Ihm Geld holen kann wenn er etwas braut - er war sehr unbeholfen Seit ein Paar Jahren kann mein Vater nicht einmal mehr seinen Namen schreiben und leidet an Demenz. Meine Schwester holt sein ganzes Geld und sagt er verlebt es. Er hat aber nichts weder genug im Kühlschrank noch hat er ein Portmone. Vor ein paar Monaten haben wir Geschwister uns dann alle an den Tischgesetzt und Papiere für den Antrag auf Pflegegeld und seine Betreuung ausgefüllt die sie am Montag zum Gericht bringen sollte doch ein Tag zuvor rief sie mich an und sagte das alles so bleibt wie es ist. Was kann ich tun ?

...zur Frage

Pfändungsschutzkonto bei Ehepaaren mit eigenen Konten

Hallo,

ich hätte mal eine Frage zum Pfändungsschutzkonto das es ab 01.07.2010 gibt. Die Situartion ist so das mein Mann und ich je ein eigenes Konto haben, auf seinem geht das Gehalt ein und auf meinem das Kindergeld für unsere 3 Kinder.

Bis jetzt war es ja so das das Gehalt meines Mannes vom Gericht bis zur Pfändungsgrenze freigegeben wurde, dabei wurden die Kinder und ich berücksichtigt.

Ich frage mich jetzt ob mein Konto überhaupt zum p-konto werden kann, wenn ich bei dem Konto meines Mannes mit berücksichtigt werde, er also den gleichen Pfändungsschutz hat wie vorher. Müsste mein Konto dann nicht ein P-Konto mit 0 Euro Pfändungsschutz + Kindergeld sein oder würde ich dann auch nochmal den Basispfändungsschutz bekommen?

Welche Nachweise muß ich der Bank geben damit die Kinder und ich bei dem Konto meines Mannes mitberücksichtigt werden? Beim Gericht waren das Kontoauszüge, Gehaltsabrechnungen und das Stammbuch, brauche ich beim P-Konto noch etwas anderes?

Ist es eigentlich normal das die Bank bis jetzt noch nichts vom P-Konto weiß? Als ich sie vor ein paar Tagen darauf ansprach wurde es damit abgetan das im Internet viel Blödsinn steht...

Gruß Elke

...zur Frage

Ist ein Hausverkauf zulässig, auch wenn nicht erforderlich?

Demnächst muss ich ca. 900,-- Euro monatl. Zuzahlung zur Heimpflege meiner Mutter zahlen. Dies könnte ich zwar aus Einkommen (Rentnerin mit eigener u. Witwenrente) bestreiten, aber da bliebe mir für Instandhaltungskosten für eigenes Haus, Versicherungen usw. kaum ein Spielraum übrig.

Ich besitze ein weiteres jedoch altes unbewohntes Haus (ca. 40.000 €) - inzwischen zeichnet sich ab, dass sich eventuell einen Käufer hätte, der mir dieses bis dato schwer verkäufliche Objekt abkaufen würde.

Darf ich diesen Verkauf (somit Vermögensumwandlung) tätigen? Dann könnte ich aus dem Erlös zumindest eine zeitlang die Heimkosten zahlen. Und Instandhaltungskosten wären dann auch vorerst kein Schreckgespenst mehr. Meine Mutter ist 89 Jahre alt - Geschwister habe ich keine. Mein weiteres Vermögen (Konto) ist um die 10.000,- €.

Auch fällt eine Bankrente (monatl. 290,-€) in einem Jahr weg - war nur für 5 Jahre abgeschlossen. Kann mir jemand raten?

...zur Frage

Mutter droht Insolvenz, was passiert mit unserem ab bezahlten Haus?

Hallo,

meine Mutter steht vor einem Finanziellen Problem. Sie hat regelmäßiges Einkommen und das langt für uns. Wir wohnen in einem Haus, das uns gehört, komplett abgezahlt ist und auch keine Belastungen drauf sind. (vor paar Jahren geerbt)

Leider hat sie mit Ihrem Ex-Lebensgefährten damals noch ein Haus gekauft. Nach der Trennung sind beide wieder getrennte Wege gegangen, nur das Haus und der Kredit läuft auf sie. Seit Ewigkeiten versucht sie es schon über einen Markler zu verkaufen, leider ohne viel Erfolg. Zwischenzeitlich war z.B. Hochwasser im Keller und ein Teil vom Dach musste erneuert werden, also häuften sich immer mehr Kosten an. Das Haus hat angeblich einen Wert von ca. 150.000 Euro. Die Schulden belaufen sich für das Haus auf ca. 100.000 Euro.

Nun hat sie nächste Woche wieder einen Termin bei der Bank, weil sie ihr das Konto sperren will und das Geld zurück fordert.

Könnte in einem Insolvenzverfahren das Haus, was ihr gehört und wo kein Kredit hinterlegt ist, zwangsversteigert werden? Oder wäre davon nur das belastete Haus betroffen?

Kann meine Mutter das Haus auf mich (19) und meine Geschwister 16 + 15 "umschreiben" damit es nicht zwangsversteigert werden kann? Quasi als Schenkung?

Danke schon mal.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?