Orientierungspraktikum + MiniJob was muss ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für den Verbleib in der Familienversicherung darfst Du entweder einen Minijob bis 450,-€ haben oder bis 425,-€ brutto verdienen.

Wenn das Praktikum als Minijob läuft, und Du kein weiteres Einkommen hast, bleibst Du in der Familienversicherung. 

Eine Tätigkeit von 16 - 20 Wochenstunden zu 10,-€ ist definitiv kein Minijob. Man darf auch nur einen Minijob haben.(liebe Profis, das ist mal verkürzt ausgedrückt).

Sind das denn überhaupt reale Dinge? Ist es ein Halbtags-praktikum, für das Du trotzdem Geld bekommst? 

An das Kindergeld mußt Du evtl. auch noch denken. Da ist das Einkommen zwar egal, aber es gibt eine 20-Wochenstunden-Grenze.

Falls Du noch zuhause wohnst, würde ich einfach mal das Praktikum machen. Wenn Du dafür tatsächlich Geld bekommst, umso besser.

Hallo,

bresteht bisher eine kostenlose Familienversicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse?

Wenn man vom voraussichtlichen Ende des Praktikum 12 Monate zurückrechnet, waren in diesen 12 Monaten außer dem geplanten Praktikum und dem Minijob weitere Tätigkeiten oder Einkünfte? Wenn ja, welche Höhe, welcher Zeitraum und welche Art der Tätigkeit/Einkünfte?

Zurzeit aktuell Schüler? Oder Student? Oder arbeirtslos gemeldet? Oder ?

Alter?

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?