Online Vertrag rechtskräftig

6 Antworten

Also grundsätzlich kann ein schriftlicher Vertrag auch ohne Unterschrift zustande kommen. Die Unterschrift bietet lediglich Beweissicherheit.

Hier ist die Frage folgende: Wollte derjenige, der das Schriftstück dem anderen zusendet demjenigen ein Angebot unterbreiten? Das wäre dann verbindlich. Würde der andere dann unterschreiben, so läge darin nur dann eine Annahme des Angebotes und damit ein wirksamer Vertragsschluss, wenn aufgrund Vereinbarung oder der Umstände nicht damit zu rechnen ist bzw. es nicht erforderlich ist, dass die Annahme dem Anbietenden zugeht.

Ansonsten müsste das Schriftstück mit der Unterschrift und damit die Willenserklärung des Annehmenden dem Anbietenden erst zugehen, zB per Post.

http://www.juraforum.de/forum/buergerliches-recht-allgemein/vertragsrecht-vertragsangebot-ohne-unterschrift-gueltig-386153

ja, ist es. deshalb und um Missbrauch vorzubeugen, bekommt man ja eine Mail, die man nochmals bestätigen muss, damit man nicht durch die Bestellung von einem Spaßvogel belastet wird.

Ausserdem scannen viele dieser Unternehmen die IP-Adresse.

Natürlich sind per Internet geschlossene Verträge wirksam. Und wenn Du Deinen Kennerblick mal auf den Abs.4 Nr.3 der nachbenannten Vorschrift richtest, erkennst Du, dass das Gesetz Dir in diesem Fall sogar jedes Widerrufsrecht abschneidet:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312d.html

DSL Neukundenvertrag bei der Telekom

Hallo,

bin z.Z etwas verunsichert, bei uns im Ort wierd derzeit ein DSL- Neubau vorgenommen! Zur Erklärung, wir hatten Glasfaserkabel (laut Telekom kein DSL möglich) nun wird auf Kupfer zurück gerüstet, also 2012 ENDLICH DSL! Nun zum eigentlichen Problem..

Bei mir und allen anderen im Ort war ein Direktvertreter der Telekom, er hat mich beraten und ich habe bei Ihm einen Entertain Sat Vertrag unterschrieben, der mitarbeiter hatte keinen Drucker dabei sodas ich leider nichts in der Hand hatte, er versicherte mir dass die Unterlagen spätestens 14 Tage später per Brief eintreffen und ich dann ab dem Datum 14 Tage Wiederrufsrecht hab! Nach 4 Wochen war leider immer noch nichts in der Post, daraufhin hab ich den Mitterbeiter angerufen und nachgefragt. Ihm tat alles total leid und er wollte sich drum kümmern dass mir der Vertrag zugeht! 9 Tage später immer noch nichts, Mittarbeiter X war telefonisch nicht zu erreichen, da bin ich in einen Telefonshop in der nähe gegangen. Der Herr dort hat online bei der Telekom nachgefragt, dort lag kein Vertrag auf meinen Namen bzw. Adresse vor, er hat mir darufhin geraten bei Ihm einen Vertrag abzuschließen. Ich war erst skeptisch aber nachdem er mir 100 fach versichert hat dass keine 2 Verträge auf einen Namen bzw. Adresse möglich sind habe ich eingewilligt. Ich bin nach Hause, endlich mit dem ersehnten Vertrag in der Hand! Zwei Tage später rief mich Mitarbeiter X zurück und erklärte mir dass er mir den Vertrag per e- Mail zugeschickt hat!! Nun bin ich total verwirrt, also doch 2 Verträge, welcher gilt nun, beide der erste gar keiner..........?

Wenn jemand Ahnung hat, bitte ich um Antwort und Hilfe!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?