Online-Banking am Arbeitsplatz - wie steht´s mit der Sicherheit?

4 Antworten

Die Firma hat wohl einen besseren Schutz als dein privater PC. Du musst höchstens aufpassen, dass du nen Abreist-PC auch für persönliche Sachen benutzen darfst ;-)

Ein Firmenarbeitsplatz dürfte insgesamt auf einem aktuelleren Stand sein als ein privater PC zuhause. Daher ist das Risiko aus meiner Sicht mindestens so gering wie zuhause.

Die Verbindung zur Bank erfolgt über https, d.h. selbst ein Firmenproxy kann nicht den Inhalt entschlüsseln. Es kann höchstes protokolliert werden, daß Du Deine Bank kontaktiert hast. Zu diesem Punkt solltest Du die Firmen-Policy prüfen, ob private Internetnutzung gestattet ist... vielleicht wolltest Du das aber auch dienstlich tun, um zu prüfen, ob die letzte Reisekostenabrechnung schon erstattet wurde ;-)

Unabhängig von den den klugen beiden Hinweisen gibt es kein Problem. Die Firma sorgt für die Netzsicherheit und beim Einloggen wird nur Benutzername und Passwort gefragt - was man ja jederzeit wieder ändern kann - und Transaktionen finden ja nicht statt.

Aber bitte : Den Vorgesetzten fragen/informieren und sich das ok geben lassen.

Trotz P Konto kein Online Banking?

Hallo.

Ich bin bei der Commerzbank, habe ein P Konto und leider seit 28. eine Pfändung drauf. Nun möchte ich gerne das Online Banking nutzen. Aber leider geht das nicht, ist das richtig? Kann ich sonst alles mit dem P-Konto machen? Muss ich jetzt für jede Überweisung zur Bank rennen? Wird mir der aktuelle Kontostand auch nicht angezeigt beim einem gepfändeten Konto?

MfG

...zur Frage

SMS beim m-Tan Verfahren nicht angekommen - muss ich etwas unternehmen?

Ich wollte etwas beim Online-Banking regeln und hätte dafür eine SMS mit Bestätigungs-Tan bekommen sollen. Leider ist die nicht angekommen. Beim Online-Banking steht, dass die Nummer nach fünf Minuten ihre Gültigkeit verliert. Meine angegebene Handynummer habe ich überprüft und die ist auch richtig. Muss ich dann jetzt noch etwas unternehmen oder kann eigentlich nichts schlimmes passieren, wenn eine SMS mal nicht ankommt?

...zur Frage

Ausloggen beim Online-Banking vergessen - kann was passieren?

Ich hab vergessen, mich beim Online-Banking auszuloggen. Kann dabei jetzt irgendwas passieren, dass jemand in meinen Account reinkommt? Oder brauche ich mir da keine Sorgen zu machen?

...zur Frage

18 Jahre und 100€ pro Monat durch Patreon Hobby. Muss ich da irgendwas beachten?

Hallo durch ein heimliches und mir auch peinliches Hobby habe ich mit Patreon inzwischen seit 3-4 Monaten immer wieder ungefähr 100$ (80-90€) von Patreon bekommen. Nun möchte ich nicht dass dieses Hobby in meinem Umfeld bekannt wird oder in der Familie mache mir aber sorgen wegen Steuern. Patreon zieht selber meines Wissens schon etwas ab weil ich in Deutschland wohne und da dachte ich bisher immer die Steuern zahlt dementsprechend Patreon. Ich dachte sowieso dass mein Patreon nicht lange halten wird deshalb habe ich es bis jetzt erstmal ignoriert.

Nun habe ich es aber immer noch und habe immer noch ähnliche Spenden. Jetzt frage ich ich wie das aussieht.

Habe bisher ungefähr 350-400€ verdient und will wissen ob ich auf etwas achten muss. Muss ich Patreon schließen wenn ich jetzt keine offiziellen dinge tun möchte? Bzw was könnte den ab welcher Summe passieren?

Ich habe nebenher keine Einnahmen (kein Job) und habe für mein Hobby auch keine Ausgaben. Ich bin etwas besorgt und möchte auch nicht aus Dummheit/Unwissenheit etwas Falsches machen.

Ich würde mich über jegliches fundiertes Wissen freuen brauche aber auch keine Schätzungen falls man über das Thema eigentlich nicht bescheid weiß und mir damit Angst macht oder in Sicherheit glauben lässt.

...zur Frage

Ist eine Immobilie bei Jobverlust sicher in meinem Besitz, wenn ich ein Haus mit Eigenkapital und Privatkredit (keine Grundschuld) bauen lasse?

Hallo, ich werde mir in den nächsten 2 Jahren ein kleines Haus (Bungalow) bauen lassen. Da ich recht viel Eigenkapital habe, ist mir der Gedanke gekommen, mir keinen Baukredit zu nehmen, sondern einen Privatkredit (keine Grundschuldeintragung). Mein Gedankengang ist, dass ich bei einem plötzlichen Arbeitsplatzverlust, das Haus nicht verlieren kann, weil die Bank dann kein Grundpfandrecht besitzt. ... Es geht um eine Kredithöhe von ca. 40T Euro, den viel höheren Zins würde ich für die Sicherheit in Kauf nehmen, nur weiß ich nicht wie es in diesem Fall in der Realität aussieht, ich hätte ja dann im Extremfall Schulden bei der Bank und hätte als größten Besitz Haus und Hof, jedoch halt ohne die Grundschuld. ...

Ich hoffe zwar, dass es nie so weit kommen wird, den Arbeitsplatz mit laufenden Krediten zu verlieren, doch richtige Sicherheit gibt es ja nirgendwo. ...

MfG frage3210

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?