Oma will noch Pflegevorsorge machen, Heimkosten bis 3000 € möglich, machbar bei 1000 € Rente?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was würdet Ihr empfehlen?

Es ist reichlich spät dafür, dementsprechend teuer werden die monatlichen Beiträge sein. Um die Lücke vollends abzusichern wird ein Beitrag über 100,- € p.M. kaum vermeidbar sein.

Auch zum Thema "Pflege Bahr" sollte sie sich mal von einem Versicherungsmakler beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist das auch bei der Rente schon. ich würde auch empfehlen mal bei einem unabhängigen Versicherungsmakler vorbeizuschauen und mich eingehend informieren lassen. Die Idee ist im Grunde richtig und vorbildlich, auch noch in dem Alter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Versicherungsmakler von nebenan wird dir nicht unbedingt das beste Produkt empfehlen! Mach dich lieber auf Vergleichsportalen schlau und lass dich gegen Honorar beraten bei einem Honorarberater oder Test.de / Stiftung Warentest / Verbraucherzentrale

Dort bekommst du die einzigste wirklich hilfreiche Beratung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, hab mir mal den Spass gemacht und für 2000€ Absicherung nur bei Pflegestufe III eine Pflegerente berechnet (mal Schnellschuss) und komme auf 75€ im Monat. Nur mal als Indikation. Machbar ist das in dem Alter noch. Doch lässt euch bitte von einem Versicherungsmakler beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte suche dir einen Versicherungsmakler in deiner Umgebung und lasse dich dazu ausführlich beraten. Nur der (auch der Versicherungsberater) kann dich unabhängige beraten und dir die verschiedenen Angebote und Möglichkeiten die der Markt bietet vergleichen und anbieten.

Ja, grundsätzlich möglich... 1000€ Rente ist ja schon überdurchschnittlich, also ganz klares Ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?