Oma hat bisher keine Rente, hat 2 Kinder geboren und erzogen, änder die neue Mütterrente etwas?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Oma gehört zu den Frauen, wo freiwillige Zahlungen von Beiträgen zu einer Rente führen und es sich lohnt.

2 Kinder je 2 Rentenpunkte sind 4 Rentenpunkte. um Rente zu bekommen, braucht sie 1 Rentenpunkt. das kostet 85,05 Euro Beitrag pro Monat, also 12 * 85,05 = 1.020,60 Euro.

je Rentenpunkt gibt es 28,14 Euro Rente, somit 28,14 * 5 = 140,80 Euro im Monat = 1.869,60 pro Jahr.

Zahlt sie für 2013 1.020,60 Euro nach, hat sie den Nachzahlungsbetrag schon nach 8 Monaten durch die Rente überkompensiert.

http://blog.financescout24.de/2014/01/23/rentenpunkte-kindererziehungszeiten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Primus
31.08.2014, 17:13

Holla die Waldfee.... D.H.

1
Kommentar von wfwbinder
31.08.2014, 17:39

Zahlendreher: Rente pro Jahr 1.689,60 Euro.

0
Kommentar von Tom2807
31.08.2014, 22:53

Vielen Dank.

0

2 Kinder = 4 Jahre = 48 Monate.

Sie muss für ein Jahr freiwillige Beiträge zahlen um die allgemeine Wartezeit von 60 Monaten zu erfüllen.

Mindestbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung beträgt aktuell 85,05 € im Monat (18,9% von 450,- €).

Nun gibts doch die neue Mütterrente, ändert die etwas daran?

Ist keine neue Rentenart drum ist der Name auch ein Griff ins Klo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom2807
31.08.2014, 22:53

Danke.

0

da fehlt aber Oma noch ein Jahr! Sie könnte vielleicht nachzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Kinder hat sie jetzt 4 Versicherungsjahre. Das fehlende Jahr kann sie nachzahlen.

Sie sollte umgehend einen Rentenantrag stellen. Damit wird auch die Nachzahlungsfrage geklärt.

Dazu kann sie einen Termin bei der Deutschen Rentenversicherung oder einem Versichertenältesten vereinbaren. Die kostenlose Servicetelefonnummer ist die 0800 1000 4800.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
31.08.2014, 17:46

Oh, interessante Information.

Ich kann also einfach einen Rentenantrag stellen, auch wenn ich die 60 Monate nicht voll haben sollte. Dann meldet sich die Rentenversicherung bei mir und teilt mir mit:

Ihnen fehlen 3 Monate, wenn Sie X Euro nachzahlen, können Sie Rente bekommen.

Das klappt so?

1
Kommentar von Tom2807
31.08.2014, 22:52

Danke.

1

Was möchtest Du wissen?