Oma hat bisher keine Rente, hat 2 Kinder geboren und erzogen, änder die neue Mütterrente etwas?

2 Antworten

Deine Oma gehört zu den Frauen, wo freiwillige Zahlungen von Beiträgen zu einer Rente führen und es sich lohnt.

2 Kinder je 2 Rentenpunkte sind 4 Rentenpunkte. um Rente zu bekommen, braucht sie 1 Rentenpunkt. das kostet 85,05 Euro Beitrag pro Monat, also 12 * 85,05 = 1.020,60 Euro.

je Rentenpunkt gibt es 28,14 Euro Rente, somit 28,14 * 5 = 140,80 Euro im Monat = 1.869,60 pro Jahr.

Zahlt sie für 2013 1.020,60 Euro nach, hat sie den Nachzahlungsbetrag schon nach 8 Monaten durch die Rente überkompensiert.

http://blog.financescout24.de/2014/01/23/rentenpunkte-kindererziehungszeiten/

Holla die Waldfee.... D.H.

1
@Primus

??

EnnoBecker wird schreiben "Mathematikaufgabe."

0

Zahlendreher: Rente pro Jahr 1.689,60 Euro.

0
@Primus

Macht nichts, ich habe es ja wenigstens selbst gemerkt.

1

Vielen Dank.

0

2 Kinder = 4 Jahre = 48 Monate.

Sie muss für ein Jahr freiwillige Beiträge zahlen um die allgemeine Wartezeit von 60 Monaten zu erfüllen.

Mindestbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung beträgt aktuell 85,05 € im Monat (18,9% von 450,- €).

Nun gibts doch die neue Mütterrente, ändert die etwas daran?

Ist keine neue Rentenart drum ist der Name auch ein Griff ins Klo.

Danke.

0

"Mütterrente" . 2. Kind ist bereits nach 12 Monaten geboren

Hallo, weiß jemand, ob ich bei der geplanten Änderung der "Mütterrente" für jedes Kind ein zusätzliches Jahr bekommen, wenn mein 1. Kind im Januar 1979 und das zweite Kind im Januar 1980 geboren ist. Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Mütterrente für Kind, das nicht bei seiner Mutter lebte?

Meine Muter ist nun schon 84 Jahre. Ihr Sohn, der mein Halbbruder ist, wurde vor 62 Jahren geboren. Bedingt durch ihre Arbeit hat meine Mutter ihren Sohn zu Verwandten gegeben, die ihn auch aufgezogen haben. Er hat somit nie bei meiner Mutter gelebt. Hat meine Mutter dann Anspruch auf die Mütterrente?

...zur Frage

beziehe EU-Rente seit 1985, habe 3 Kinder und nie Mütterrente erhalten, bin 58 J, ist das ein fehler

Ich dachte bisher, die Kindererziehungszeiten als Mütterrente bekomme ich erst ab 65 Jahre. Ich beziehe allerdings schon durchgehend ab 1985 eine volle EU-rente , meine 3 Kinder sind heute erwachsen. Sind 1985 geboren, 1991 und 1992. Nun lese ich im Netz, das es Mütter gibt, die schon zu ihrer EU_rente auch die Mütterrente bekommen haben. Ich habe diese nie beantragt und meine Rente ist nur dynamisch gestiegen, aber nie um die ganze Summe von 5x ca 28 Euro , ca 140 Euro . Ab Juli soll es ja für vor 1992 Geborene, dann noch je einen Rentenpunkt mehr geben. Also insgesamt 7x 28 Euro mehr Rente.Hätte ich eigentlich die ganzen Jahre schon einen Anspruch auf diese Mütterrente ? ich beziehe eine Dauer .EU-Rente .Wer kann mir genaues dazu sagen? Und soll ich jetzt einen Antrag stellen? Und gibt es evtl. eine Nachzahlung fuer mich?

...zur Frage

kann die Ehefrau eines pensionierten beamten Mütterrente beziehen?

Ich bin pensionierter Beamter. Meine Frau hat vor 1992 drei Kinder geboren und großgezogen. Hat sie Anspruch auf Mütterrente?

...zur Frage

Ändert sich durch die neuberechnete Mütterrente etwas an der Anzahl der Beitragsjahre?

Ich habe zwei Kinder, 1977 und 1981 geboren. Wenn nun für jedes Kind anstatt einem Jahr zwei Jahre für die Rente angerechnet werden, bedeutet das dann, dass man auch zwei Jahre eher in Rente gehen kann? Oder anders gefragt, wenn ich jetzt 41 Beitragsjahre habe, sind es dann 43?

...zur Frage

Mutter kriegt 150 € Grundsicherung, wegen kleiner Rente, Mütterrente steigt, Grundsicherung weg?

Meine Mutter bekommt 150 € Grundsicherung vom Sozialamt, da sie nur kleine Rente hat, wenn nun die höhere Mütterrente kommt (sie hat 5 Kinder), verliert sie dann die GruSi? Das wäre irgendwie schade, denn dann wäre es ein Null-Summen-Spiel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?