Ich habe keine Abmahnung vom Arbeitgeber bekommen, habe ich Anspruch auf das Ausbildungsgehalt trotz Nicht-Anwesenheit und Arbeitsunfähigkeitsnachweis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso sollte er Dir eine Abmahnung schicken müssen, wenn Du bereits gekündigt hast? Du fehlst unentschuldigt und damit entfällt seine Pflicht der Vergütung. Warte Deine Monatsabrechnung ab, dann kannst Du nachlesen, wieviele Tage Dir als möglicherweise noch zustehender Urlaub verrechnet werden und wieviele Tage Du unentschuldigt unbezahlt freigestellt wurdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unsere Jugend wird immer genialer ! :-)) 

Ausbildungsverträge sind von beiden einzuhalten, nicht nur vom Ausbildungsbetrieb ! Das ist später im Berufsleben beim Unterschreiben des Arbeitsvertrags auch nicht anders. 

Man sollte schon lesen wozu man sich verpflichtet, wenn man Verträge unterschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dembabahr
08.01.2016, 09:36

Leute, weshalb ich gekündigt habe ist für euch uninteressant ich wollte jetzt nicht alle gründe auflisten. zusammengefasst kann ich sagen das ich mir ein scheiß betrieb ausgesucht habe, ich  durfte nur schleppen, fegen, saubermachen ect. mauern durfte ich nicht ein mal in einem jahr lehre!!! Und zum thema die jugend wird immer schlimmer :D :D erzähl das bitte dennen die keine lehre machen und auf der faullen haut sitzen!!! ich habe mir einen neuen betrieb gesucht und bin da sehr zufrieden  ebenso wie der betrieb mit mir als lehrling! und nebenbei habe ich einen nebenjob 3 mal die woche pizzadiens. also halb lang! die komentierenden sitzen warscheinlich mit dem arsch im büro neben der heizung :D also kleine brötchen backen.. danke trotzdem für die antworten.

0

Der war wahrscheinlich froh, dass Du weggeblieben bist. Hast wahrscheinlich immer nur mit kleiner Kelle gemauert. Die große hast Du scheinbar nie kennengelernt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich passe mich jetzt einfach mal diesem Schreibstil an!

 du bist einfach nicht zur arbeit erschienen, hast dich auch nicht krank gemeldet und verlangst nun, dass der arbeitgeber dir für diese zeit die ausbildungsvergütung weiterzahlt. das ist doch jetzt nicht dein ernst, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
07.01.2016, 17:27

dein rechtschreibungskönnen ist jedoch echt lobenswert.

3
Kommentar von dembabahr
08.01.2016, 10:04

danke,!! nehme ich als kompliement auf. Ich komme aus armenien, lebe seit 3 jahren in deutschland und habe trotz meiner genialen rechtschreibung nach 1 jahr deutsche sprache mein Fachabi in deutschland gemacht und bin stolz drauf;)

0

Wie? Du bist einfach nicht mehr hingegangen? Hast wohl den Schuss nicht gehört, oder? Kein Bock mehr gehabt und dann einfach ignoriert ... so lösen sich ja schon immer Probleme :D Und wegen der Abmahnug ... die kann auch mündlich erfolgen und ist gültig (http://www.abmahnung.org/muendliche-abmahnung/) Von wegen du hast dir nichts zuschulden kommen lassen und so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?