offene Forderung mit immensen Zusatzkosten

9 Antworten

Also mir ist etwas unklar.

Wenn man ohne Fahrschein fährt und erwischt wird, bekommt man nach meinem Kenntnisstand einen Ausdruck, oder eine Karte, auf der steht, dass man 40,- Euro zu zahlen hat.

Man weiß also wohl, dass man 40,- Euro zu zahlen hat.

Wenn man nciht zahlt, geben die das einem Anwalt, oder zu einem Inkassobüro. die arbeiten nicht für Gotteslohn.

Wenn die einen Gerichtsvollzieher schicken, macht der das auch nciht als Sonntagsausflug, sondern stellt die Gebühren in Rechnung.

Wenn mal Post zurück kommt, wird die Adressfeststellung gemacht.

Alles zusammen summt sich auf.

Ein sorgloses Verhalten rächt sich.

Warum jetz eine grundsatzdebatte von mir erwartet wird ist mir nicht klar...es ist passiert leider allerdings habe ich diese forderung zum ersten mal durch die aufstellung gesehen bzw durch den schufa eintrag

Was jetz meine frage einfach ist, ob diese ganzen zusatzkosten betechtigt sind da diese ja auch den grundbetrag um das fünffache übersteigen

Und wie die abweichenden GV gebühren zb zudtande kommen etc

0
@themask120

Leider ja, weil einfach die kosten im Verhältnis zu den kleinen Summen unverhältnismäßig hoch sind, weil es Mindestgebühren gibt.

Es ist eben unrealistisch, dass die Inkassounternehmen den Mahnbescheid für 2,50 Euro ausfüllen.

wenn man 40,- Euro Schulden hat, werden 80-100,- Euro draus. 10-125 % mehr.

Sind es 40.000,- , werden es evtl. 44-46.000,- qalso nur 10-15 % mehr.

0
Muss ich diesen ganzen rotz bezahlen?

Allein diese Frage ist für mich ausschlaggebend zu schreiben: Diskutiere nicht und zahle, denn Du allein bist dafür verantwortlich. Oder ist Dir das Schwarzfahren genau so abhanden gekommen wie die dazugehörigen Zahlungsaufforderungen?

Welche Mittel und Aussichten habe ich, um Mietschulden von einer ehemaligen WG-Mitbewohnerin bei mir einzutreiben?

Hallo,

Ich habe bis zum 31. Dezember 2014 in einer WG gewohnt. Meine damalige Mitbewohnerin, welche im August in die WG eingezogen war, erwies sich als stark inliquid. Da ich immer stellvertretend für die WG die Miete an den Vermieter überwies und wir schonmal wegen Unpünktlichkeiten ermahnt wurden, habe ich, als die Miete im Sept. fällig war, den üblichen (vollen) Betrag überwiesen, obwohl sie mir Ihren Anteil noch nicht übergeben hatte. Ich habe ihr dies mitgeteilt und Sie gefragt, wann Sie mir Ihren Anteil geben könnte. Daraufhin teilte sie mir mit, dass sie dies erst könne, wenn sie das Kindergeld von Ihrer Mutter sowie die Kaution von Ihrer letzten Wohnung bekommt. Im Oktober passierte das gleiche nur mit dem Unterschied, dass sie mir die Hälfte geben konnte. Damit schuldete sie mir also (bis heute) das 1,5-fache ihres Mietanteils.

Seit ich ihr vor ein paar Monaten ihr in einem sms-Gespräch sie gebeten habe, bald die Schulden zu begleichen, verweigert sie jeden Kontakt. Sie antwortet nicht mehr auf Sms, Facebooknachrichten oder Emails. Anrufe werden weggedrückt. Ein mal habe ich Sie mit unterdrückter Rufnummer erreichen können. Da wurde ich aber sehr unfreundlich abgewimmelt. ich dabei mich über meine rechtlichen Möglichkeiten und Aussichten zu informieren. Ich könnte folgendes einem Richter vorlegen:

  • Unterlagen, aus denen unser Mietvertragsverhältnis zum Vermieter (alle Hauptmieter) hervorgeht.
  • Nachweise über die laufenden Kosten (Mietvertrag, Strom/Gas-Verträge, Kontoauszüge).
  • Kontoauszüge, aus denen hervorgeht, dass Ihre Vorgängerin (auch nachweisbar) den gleichen Betrag mir jeden Monat überwiesen hat.
  • Facebooknachrichtenverlauf, in dem wir über ihre Schulden diskutiert haben (aus dem auch der Betrag hervorgeht).
  • den SMS-Nachrichtenverlauf von vor wenigen Monaten, in dem wir ebenfalls kurz über die Schulden gesprochen haben. Ich hätte auch noch ein Gespräch, das ich kurz vor meinem Auszug aufgezeichnet habe, in dem wir über die Schulden gesprochen haben. Aber inzwischen meine ich zu wissen, dass dies nicht rechtlich verwendet werden kann.

meine Fragen wären nun:

1.) Könnte ich im Falle eines Prozesses den Sachverhalt ausreichend belegen?

2.) Wie würden meine Aussichten ausehen, wenn sie vor Gericht einfach behaupten würde, dass Sie mir das Geld bereits gegeben hat (in Bargeld) oder sich sogar ein falsches Alibi besorgt?

3.) Wie hoch wären die Kosten für einen Prozess, welche ich auszulegen hätte?

4.) Um Ihre neue Anschrift (sie wohnt auch nicht mehr in der WG) herauszufinden, müsste ich erstmal eine Melderegisterauskunft beim Einwohnermeldeamt für etwa 20 Euro beantragen, richtig?

5.) Wäre ein Anwalt sehr ratsam (würde ich gerne meiden um die Investitionskosten nicht noch weiter zu erhöhen).

6.) Wäre der Titel überhaupt etwas Wert?

7.) Wann tritt eine Verjährung der Angelegenheit ein?

Ich bin sehr dankbar für jeden Rat den Ihr/Sie mir geben könnt(en). Vielen Dank!

...zur Frage

Abgetretene Forderung eines Inkasso Büros

Hallo,

ich bräuchte dringend mal hilfe von euch. Ich hatte leider eine Rechnung mal vergessen und durch meinen Umzug sind einige Briefe sehr spät angekommen erst( ich bin in ein anderes Bundesland gezogen hatte aber leide vergessen die Post umzumelden). Meine Wohnung in Hessen blieb bestehen. Also kam die Post da auch weiter an und auch die Mahnungen. Irgendwann fande ich dann ein Inkasso Brief. Ich bezahlte den Betrag, nur da er so hoch war in Raten. Das passierte 2012. Ich hatte alles ab bezahlt. Ich hatt seit Monaten nichts gehört von denen und jetzt auf ein mal kam eine Abgetretene Forderung ein. Die Forderung war von EOS INvestmen und wurde abgetreten an die Firma EOS SID. So wie ich es aber erlesen konnte aus dem Internet hängen die Firmen irgendwie zusammen. Ich soll den Betrag binnen 14 Tagen überweisen. Aber ich habe doch alles bezahlt.??? Und ich finde es komisch das nichts mehr kam? Hätte ich was vergessen zu zahlen wäre doch sofort was gekommen?? Und nicht erst fast ein halbes Jahr später?? Es sind noch angebliche Kosten von 100 Euro offen, was soll ich jetzt tun?? Mir ist das schon furchtbar unangenehm so. Ich soll jetzt das Inkasso Büro nochmal bezahlen, aber das habe ich doch schon bei meiner Überweisung?? Wieso muss ich die zweimal bezahlen??? Das waren knappe 55 Euro die die mir drauf gerechnet hatten zu der eigenttlichen Summe und in den Briefen stand auch immer Inkasso Gebühren zusätzlich....Was mache ich jetzt???

Hilfe!!!

...zur Frage

Hilfe Forderung Inkasso-Unternehmen

Ich bitte um Hilfe. Ich habe innerhalb der letzten Woche zwei Inkassoschreiben erhalten.

EOS SID Süddeutscher InkassoDienst -Forderung Home Shopping Europe GmbH 93,- EOS mercator Inkasso GmbH -Forderung Fressnapf Tiernahrungs GmbH 159,-

Ich habe mit beiden Sachen nichts zu tun. Ich habe weder etwas bestellt oder gekauft, noch irgendwo in irgendeiner Weise eine Rechnung erhalten oder dergleichen. Mir ist das Ganze absolut unverständlich.

Wie soll ich jetzt reagieren? Komme ich einfach so davon, wenn ich die Schreiben ignoriere? Und vorallem wie sind die an meinen Namen und meine Adresse gekommen?

Mein Vater meinte nach dem ersten Schreiben, ich solle abwarten bis ein Brief vom Gericht kommt und dann geht's zum Anwalt. Jetzt steht schon die zweite Forderung im Raum, die ich mir nicht erklären kann. Irgendwas muss ich doch machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?