Nutzen und Kosten einer Umschuldung

1 Antwort

Da stellen sich mir gleich 2 Fragen:

Kannst Du überhaupt aus dem Darlehensvertrag aussteigen? Dir ist doch hoffentlich klar, dass bei einer fehlenden Kündigungsmöglichkeit Vorfälligkeitsentscheidungen in erheblicher Höhe anfallen werden!

Weißt Du eigentlich was smava ist? Das ist eine Plattform für Darlehen von Privat an Privat. Da mußt Du darlegen können wofür Du das Geld brauchst. Wenn man da hört, dass Du nur einen anderen Kredit umschulden willst, wird man Dir entweder überhaupt kein Darlehen geben oder nur mit Risikoaufschlägen die das Ganze uninteressant für Dich machen. Wenn Du es mir nicht glaubst, dann versuche es mal.

Was ist beim Bankwechsel zu beachten?

Ich zahle jedes Quartal sehr hohe Kontoführungsgebühren bei meiner Hausbank und möchte eigentlich die Bank wechseln, da ich schon oft von Banken gelesen habe, die gebührenfreie Gehaltskonten anbieten. Kann ich da in irgend eine Falle tappen, oder kann ich bedenkenlos wechseln?

...zur Frage

Ich bin Azubi mit 800 € brutto mtl. und möchte nebenbei auf Lohnsteuerkarte arbeiten (Promotion, kein 450-€-Job), bekomme ich die gezahlte Lohnsteuer wieder?

...zur Frage

Kommt man mit 2.000 Euro netto/mtl. aus, wenn man keine Miete mehr zahlen muss w / Eigentum?

Sonst bestehen keine weitere Einkünfte, aber 2.000 Euro /mtl. sind sicher. Familie mit 2 Kinder!

...zur Frage

Welche Rechte habe ich bei einem 36 Std-Job?

Ich habe einen 36 Std.-Job mtl. und bekomme weder Kranken- noch Urlaubsgeld. Arbeite meistens über 40 Std mtl. Steht mir da die lohnfortzahlung bei Krankheit zu und habe ich Anspruch auf Urlaub?

...zur Frage

kann man sein Girokonto überall auflösen oder nur bei der zuständigen Filiale einer Bank?

wie ist das denn, wenn ich mein Konto auflösen will, weil ich mich über eine Filiale geärgert habe, muß ich das dann dort machen oder kann ich auf eine andere Filiale ausweichen?

...zur Frage

Frage zur Tilgungsphase eines Bausparvertrages?

Guten Tag allerseits,

folgender Sachverhalt:

Ein Haus wurde (09/2017) gekauft für 220.000 Euro - voll finanziert.

Die Geldgebende Bank zieht mtl. lediglich die Zinsen ein und die Bausparkasse erhält mtl. einen Sparbetrag für jeweils 15 Jahre.

Nach den 15 Jahren löst die BSK das Darlehen bei der Bank ab.

In Zahlen:

Bank: 531,67 Euro Zinsen mtl.

BSK: 458,33 Euro Sparbeitrag

mtl. Belastung gesamt: 990,00 Euro

Heißt in 15 Jahren werden knapp 82.500,00 Euro angespart, dann ist der BSV i.H.v 220.000 Euro zuteilungsreif und fließt direkt zu Bank.

Leider ist aus den Unterlagen für mich nicht ersichtlich, wie hoch die mtl. Belastung dann bei der BSK ist wenn das Darlehen in Anspruch genommen wird.

BSK ist die mit dem Fuchs - Tarif FuchsImmo 1 (XV)

Kann mir hier jemand sagen, welche mtl. Belastung ab dem 30.08.2032 fällig ist?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?