Nur ein Ehepartner im Grundbuch. Nachteile?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Ehemann ist hinsichtlich des Grundstücks Alleineigentümer und kann daher auch allein darüber bestimmen, soweit die Hypothek gebende Bank mitspielt. Ohne Ehevertrag gilt die Zugewinngemeinschaft, somit ist grundsätzlich jeder Vermögenszuwachs seit der Eheschließung aufzuteilen. Verdoppelt sich beispielsweise der Verkehrswert des Grundstücks hat die Ehefrau einen Ausgleichsanspruch in Höhe der Hälfte dieses Zuwachses also konkret auf ein Viertel des Grundstückswertes. Sofern keine Kinder vorhanden sind, ist die Ehefrau auch ohne Testament Alleinerbin. Es gibt hier hohe Freibeträge hinsichtlich der Erbschaftssteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angelsiep
20.02.2016, 09:31
Sofern keine Kinder vorhanden sind, ist die Ehefrau auch ohne Testament Alleinerbin.

In diesem Fall erben die Eltern mindestens 1/4 .

0

Keksi:

Was kann sich nachteilig für dich auswirken?

1) Der Alleineigentümer kann die Immobilie veräußern und zwar ohne deine Zustimmung, wenn dir ein Restvermögen von noch ca. 15 % bleibt (s. § 1365 BGB).

2) Der Darlehensgeber kann dich persönlich in Anspruch nehmen, falls er als Zahler ausfällt, z.B. wegen Vermögensverfall. Du haftest stets gesamtschuldnerisch.

3) Er kann testamentarisch andere bestimmen, dir bleibt dann lediglich die Geltendmachung des Pflichtteils.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?