NOTTRAUUNG?

3 Antworten

Achtung. Was Conchita schreibt ist nicht ganz korrekt.

Dazu sagt Wikipedia sinngemäß:

Bei Ehen, die weniger als ein Jahr bestanden haben, hat der überlebende Partner nach § 46 Abs. 2 a SGB VI nur dann einen Anspruch, wenn nach besonderen Umständen der Sache die Annahme gerechtfertigt ist, dass es nicht der alleinige oder überwiegende Grund der Eheschließung war, einen Anspruch auf Witwen /Witwerrente zu erwirken - also eine so genannte Versorgungsehe.

Dazu kann man sich dann verschiedene Urteile durchlesen. Die RV wird wohl bei zu kurzer Wartezeit von  einer Versorgungsehe ausgehen, wogegen man dann klagen kann.

0

Die Frage bezog sich aber doch auf die Witwenrente nach der Nottrauung.

0
@Conchita

Auch eine Notfalltrauung muß nicht unbedingt eine Versorgungsehe beinhalten. Es sind durchaus bei Paaren auch Lebenssituationen denkbar, die zu einer kürzeren Wartezeit geführt haben. Aber dann muß man den Klageweg beschreiten und auch stichhaltig nachweisen, dass es sich nicht um eine Versorgungsehe gehandelt hat.

2
@Snooopy155

Ja, das stimmt. Meine Antwort bezog sich hauptsächlich hierauf:

GIBT ES NOCH WITWENRENTE MIT WIEVIEL PROZENT´? MUSS ES EIN ZUSAMMENLEBEN GEGEBEN HABEN? WIE LANGE=

0

Es gibt eine Nottrauung und dazu musst du dich mit der Gemeinde in Verbindung setzen, der du angehőrst.

Allerdings gelten für die Witwenrente strenge Voraussetzungen: Hat die Ehe nicht mindestens ein Jahr bestanden, geht der Hinterbliebene leer aus.

Richtig und der Pastor ist für die Rente nicht der richtige, sondern der Standesbeamte.

Die Rente bekommt man, wenn man aus dem Standesamt geheiratet hat.

Gottes Segen, wenn der Pastor tätig war.

5
@wfwbinder

Damit keine Verwirrung eintritt: Es kommen anscheinend auch Standesbeamte notfallmäßg z.B. ins Krankenhaus. Trotzdem gilt die einjährige Wartezeit für die Witwenrente. 

So eine Nottrauung macht eher bzgl. Sorgerrecht für Kinder, Auskunftsrecht gg. Ärzten, Erbschaft etc. Sinn. Auch bzgl. Bestattungspflicht/-recht.

2
@wfwbinder

So hatte ich es auch gedacht, aber nicht geschrieben. Sorry.

0

Wie lange muss man verheiratet sein, um später Witwenrente zu bekommen, wie viel Prozent sind es?

Wie lange muss man verheiratet sein, um später Witwenrente zu bekommen, wie viel Prozent sind es? Danke im Voraus! Marianna

...zur Frage

ich arbeite als selbstständnig,wieviel prozent muss man einkommensteuer im jahr zahlen?

ich bin verheiratet, und keine kinder,38000-40000€ verdiene ich im jahr. vielen dank für antwort

...zur Frage

75%-Job plus große Witwenrente in Höhe von 360 Euro und benötige noch einen 450 Euro Job - wird mir dann irgendwas gekürzt?

...zur Frage

Ich lebte 6 Jahre getrennt. Wir haben inzwischen die Scheidung eingereicht, die noch nicht festgelegt ist. Steht mir Witwenrente zu?

Nach 6 Jahren Getrenntlebens haben wir die Scheidung eingereicht. Mein Mann verstarb nun vor Vollzug der Scheidung. Hab ich Anspruch auf Witwenrente?

...zur Frage

Paar unverheiratet, er schwerkrank, Heirat sinnvoll wegen Witwenrente? Rente zur Absicherung nötig.

Kenn ein Paar, die nicht verheiratet sind, er ist schwerstkrank. Sie könnten noch schnell heiraten, aber wie Lissa schrieb müßte man 1 Jahr verheiratet gewesen sein, für die Witwenrente. Macht Heirat jetzt noch Sinn? Gibts da keine Ausnahmen? Grade in so einem Unglücksfall? Sie bräuchte die Rente dringend zur Absicherung, hat ihn immer versorgt und gepflegt.

...zur Frage

Volle Erwerbsminderungsrente Abzug von Witwenrente?

Ab dem 1.1.13 erhalte ich eine befristete volle Erwerbsminderungsrente. Gleichzeitig bekomme ich Witwenrente. Im Rentenbescheid steht ich dürfte 450€ Hinzuverdienen. Gilt dies auch für die Witwenrente? Was wird mir dann abgezogen?

Vielen Dank IsabellaR

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?