Notarkosten für Schenkung steuerlich geltend machen?

5 Antworten

Danke, hab ich auch schon gefunden. Gilt das auch für die Einkommenserklärung/Lohnsteuererklärung wäre meine Frage?

"Die Länderfinanzverwaltungen stellen fest, dass es sich bei den allgemeinen Erwerbsnebenkosten (z. B. Kosten für Notar oder Handelsregister) um Folgekosten der Schenkung handelt. Werden diese vom Beschenkten getragen, sind sie voll abzugsfähig und mindern die steuerliche Bemessungsgrundlage. "

0
@tholo
Gilt das auch für die Einkommenserklärung/Lohnsteuererklärung [gemeint ist die Einkommenstuererklärung]

Nein, steht doch in der Überschrift: "Schenkung". Du kannst doch nicht einen Mopedführerschein machen und dann fragen, ob du damit einen LKW fahren kannst.

1
@tholo

Die Notarkosten mindern den Wert der Schenkung und wirken sich damit auf die Schenkungssteuer aus. Dort gehören sie also hin und nicht woandershin.

2

Nein, weder in dieser nicht existenten Erklärung, noch in der Einkommensteuererklärung.

Sie erhöhen ggf. die Anschaffungskosten des geschenkten Vermögens.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Nein, das ist nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?