Was ist bei den Notarklauseln beim Immobilienkauf zu beachten?

2 Antworten

DEr Anspruch, dass der Alteigentümer die Fenster erneuert ergibt sich aus dem Vertrag und wäre auch einklagbar.

Eine Sicherstellung würde bedeuten, dass der einen Betrag in Geld hinterlegen müsste um zu sicher zu stellen, dass die Fenster erneuert werden.

Bei den 50.000,- gilt das gleiche. Da würde ich aber schon klarstellen, wann das Geld spätestens eingezahlt werden muss.

Alternativ könnte man es dort auch so machen, dass Ihr 50.000,- vom Kaufpreis abziehen dürft und die 50.000,- selbst in die Rücklage einzahlt. Dann könnt ihr sicher sein, dass es gemacht wird.

Mich irritiert, dass der Käufer die Sicherstellung ausdrücklich nicht wünscht, obwohl er weiß, dass bei einer Insolvenz seine Zahlung schnell anderweitig eingesetzt werden kann, und die Forderung nach neuen Fenstern und der Zahlung der Rücklagen dann mangels Masse nicht mehr bedient werden kann.

0
@Snooopy155

Snooopy:

Eine verständliche, auf die Gefahren einer ungesicherten Vorleistung hinweisende Belehrung durch den Notar sieht anders aus.

"Der Notar machte die Käufer darauf aufmerksam, dass bis zur fachgerechten Einbau neuer Fenster, wie im Kostenvorschlag vom …. näher beschrieben, ein Kaufpreisteil von Euro …. von den Käufern einbehalten werden könnte - oder bei …. hinterlegt werden könnte - oder durch eine selbstschuldnerische Bürgschaft einer inländischen Bank oder Sparkasse unterlegt werden könnte.

Trotz Belehrung durch den Notar verzichten die Käufer auf jede Art von Sicherungsmaßnahmen. Sie zahlen vorab den vollen Kaufpreis im Vertrauen darauf, dass der Verkäufer seiner Verpflichtung fristgerecht nachkommt."

0

Haastobm -Tobi::

Der Notar - vermutlich vom Verkäufer bestimmt und  beauftragt -  bedient sich einer typischen Freizeichnungsklausell, die ich als Käufer ablehnen würde.

Du legst doch gesteigerten Wert darauf, dass die alten Fenster termingerecht gegen neue ausgetauscht werden und zwar für dich kostenlos. Folglich hat der Notar eine Klausel einzubringen, die deinen Anspruch (Hinterlegung, Bürgschaft) sichert. 

Hast du dich über die Höhe der Kosten kundig gemacht?

Von der versprochenen Einzahlung über 50 000 € in die Rücklage,  wenn sie denn vom Verkäufer überhaupt erfolgt, partizipieren doch  a l l e  Wohnungsseigentümer. Was bliebe für dich zur Fenstererneuerung reserviert?

Empfehlung: Lass den Vertragsentwurf von einem Fachkundigen überprüfen. Gebühr etwa 200 €, die sich auf alle Fälle lohnen.

Was möchtest Du wissen?