nicht zahlen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihr haftet für den Mietvertrag selbstbstschuldnerisch und solidarisch.

Der Vermieter kann von jedem von Euch kassieren und kann sich auch den, den er in Anspruch nimmt aussuchen. Selbst wenn der dort nicht mehr wohnen sollte.

Also, der der Auszieht, sollte mit dem anderen zusammen zum Vermieter gehen udn dafür sorgen, das er aus dem Mietvertrag rauskommt, oder besser, der alte Mietvertrag aufgehoben wird und der andere einen eigenen macht.

Auf die Kaution achten, die ggf. gemeinsam gezahlt wurde.

Einen gemeinsamen Mietvertrag kann man nur gemeinsam kündigen. Und sollte, ggf. unter Klageandrohung, auch Unterschrift unter eine dementsprechende Kündigung verlangen, wenn nicht der Vermieter einem Aufhebungs- oder Änderungsvertrag oder deiner Entlassung gegen Forderungsverzicht zustimmt und den schriftlich erklärt.

Andernfalls haftest du gesamtschuldnerisch und in voller Höhe für sämtiche Forderungen aus Vertrag :-(

Das solltest du keinesfalls rsikieren, selbst wenn der aktuelle Mietvertrag nicht mit deiner Partnerin fortgestzt werden sollte :-O

G imager761

Beide sind Mieter, beide haften auf alle vertraglichen Pflichten und auch nur beide Eheleute/Lebenspartner gemeinsam können den Mietvertrag kündigen. Mit anderen Worten: Du hast ein großes Problem und das kannst Du nur mit dem Mitmieter lösen. Der Vermieter kann da ruhig zusehen.

kannst Du nur mit dem Mitmieter lösen. Der Vermieter kann da ruhig zusehen.

Kann er - oder den Mietvertrag mit der Mieterin allein fortsetzen, neu verhandelt abschliessen sowie den Mieter gegen Forderungsverzicht aus vertraglicher Haftung entlassen.

0

wenn sie in der Wohnung bleiben soll, dann sollte der Vertrag auf sie umgeschrieben werden.

Von der Haftung her ist es so, dass der Vermieter euch beide verklagen kann. Ihr haftet beide. Er wird sich wohl an den halten, der ihm liquider erscheint.

Was möchtest Du wissen?