Neues Bad mit KFW Kredit finanzieren oder lieber bei normaler Bank?

1 Antwort

Du mußt sowieso zur hausbank, weil man über die den KfW Kredit beantragt.

Dann kannst Du direkt vergleichen.

Hausfinanzierung i.V.m. KfW Darhlehen sowie einem zusätzlichen Baudarlehen bei der Hausbank. Wie setzt sich das ganze zusammen?

Guten Abend zusammen! Meine Ehefrau und ich sind seit geraumer Zeit am überlegen, statt die elendigen Mieten, einen Betrag für einen Neubau abzuzahlen. Wir hatten vor einiger Zeit aus bereits ein Gespräch mit der Hausbank, welche uns jedoch nicht weiter vorangebracht hat. Unser Frage ist aktuell eigentlich folgende: Nehmen wir an, wir benötigen:

  • Grundstück: 75,000 € (inkl. aller Gebühren wie Notar, Grundbuch, Erschließung etc.)
  • Massivhaus: 265,000 € (Schlüsselfertig)
  • sonstige Kosten: 15,000 €
Summe: 355,000 €

Das Haus ist u.a. ein KfW Energieeffizient Haus mit Standard: 40 (demnach Förderung mit 50,000 € Kfw 153) sowie als Wohneigentum (demnach eine weitere Förderung von 50,000 € Kfw 124). Macht zusammen min. 100,000 € (zusätzliche könnte man über Photovotalk etc. nachdenken). Gehen wir jedoch erstmal von den 100.000 € aus.

355,000 €

- 100,000 € (Kfw Förderung zu einem Zins von 1,45 %)

255,000 € Restsumme

Wird diese Restsumme von 255,000 € nun bei der Bank aufgenommen oder werden die gesamten 355,000 € bei einer Bank aufgenommen, die jedoch das Kfw Programm mit einberechnet? Also kompliziert zu beschreiben :/. Sind es drei Darlehen (2x KfW Förderung und 1x Hausbank???) Über eine Antwort wären wir erfreut. Danke

...zur Frage

woher bekomme ich nun das geld vom kfw?

Hallo, ich habe ein Darlehen bei meiner Bank und der Kfw beantragt und genehmigt bekommen. Bekomme ich das Geld der Kfw nun von meiner Bank oder muss ich die Auszahlung extra beantragen? Danke!

...zur Frage

muss die Hausbank einen KfW-Kreditantrag bearbeiten?

Wir eine WEG - sechs Parteien, alle Privatpersonen - wollen eine neue, effektivere Heizung mit einen KfW-Kredit finanzieren, um unsere Instandhaltungsrücklagen, die für andere Dinge benötigt wird, nicht anzugreifen.

Anfragen bei mehreren Banken, u.a. auch der "Hausbank" also der Bank, bei der unser Verwaltungskonto geführt wird, wurden immer wieder mit dem Argument der Geringfügigkeit ( es sollen €10.000 KfW-Mittel beantragt werden), abgeleht.

Besteht ein rechtliches Druckmittel, diesem entgegenzuwirken? Wie kommen wir an solche KfW-Mittel ohne teure Bankkredite aufzunehmen? Welche Bank muss einen solchen Antrag bearbeiten?

Wer kann uns helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?