neuer Dienstwagen minderwertiger

6 Antworten

Du bekommst einen Dienstwagen gestellt, um Deine Arbeit zu machen.

Kann man mit 115 PS nicht zu den Kunden kommen? Sind die Sitze so schlecht, dass man Rückenschmerzen bekommt? Paßt das, was Du zum Kunden mitnehmen mußt nicht in den Wagen?

Wenn der Arbeitgeber sparen möchte, so ist das so. Ich denke sogar es ist besser er spart am auto, als das er eventuell am Gehalt spart und einen der Mitarbeiter raus wirft.

Wenn Du den Dienstwagen ausserdem privat nutzen darfst (1 % Regelung?), dann sparst Du ja sogar etwas, auch wenn Du nicht mehr so schön fahren magst. Aber wenn das so ist, hast Du ja die Möglichkeit auf die private Nutzung zu verzichten udn brauchst nciht mehr zu versteuern.

Dann kaufst Du dir ein eigenes Auto udn wirst schnell merken, wie teuer die Lösung ist.

Wohlbemerkt, ich kenne das, denn mein Dienstwagen wurde auch mal kleiner (genauer billiger, er war sogar größer) und dass man das nicht so schön finddet. Aber will man die Alternativen?

die 115 PS waren zur reinen Veranschaulichung auch mit 85 oder 70 PS komme ich von A nach B

0
@AndyS

Genügsam. unter 240 PS mache ich es nicht. etwa soviel PS hat ein BVG Bus.

0

Das wirst Du wohl hinnehmen müssen, denn wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch. ;))

Da Du das nicht bist, bleibt Dir nur die Option, in die Tasche zu packen, um eine hochwertigere Ausstattung zu bekommen.

So ist es. Vielleicht nimmt er sich mal Papst Franziskus zum Vorbild oder er wechselt den Arbeitgeber.

Ich wundere mich aber über diese, seine Frage:

Muss ich das als AG so hinnehmen?

und rätsele über die Bedeutung von AG;-)

2
@LittleArrow

Papst Franziskus nimmt noch nicht einmal die Schuhe an, die ihm zustehen ;-))

Über den AG war ich auch verwundert, bin aber mal von einem Tippfehler ausgegangen und habe gedanklich ein AN daraus gemacht.

2

Muss ich auch hinnehmen, dass mein sozialversicherungspflichtiges Brutto sinkt und ich dadurch weniger Arbeitslosen- und Rewntenversicherung einbezahle?

0

Als Ergänzung zu den bereits gegebenen Antworten würde ich noch empfehlen, den Arbeitsvertrag oder eine mglw. existierende Überlassungsvereinbarung zu überprüfen. Wenn hierin ein gewisser Standard oder Listenpreis festgelegt ist, ist dieser auch zu gewähren. Ist das nicht der Fall, bist Du auf das Wohlwollen Deines AG angewiesen und musst mit der angebotenen Alternative leben.

Beteiligung Leasingrate

Hallo, ich versuche gerade für mein Auto einen Leasing-Übernehmer zu finden, um mir ein günstigeres Auto zuzulegen,da ich von Wohnung zum Arbeitsort ,nachweisbar ,ein Fahrzeug benötige.. Welche Wege gibt es für mich ,als ALGII -Bezieherin ein günstigeres Fahrzeug zu finanzieren? Z.B Darlehen bei der ARGE beantragen,denn ich denke,wenn eine Bank meine Situation kennt,werde ich keinen Kredit bekommen. Wenn ich ein Fahrzeug ohne Anzahlung finanzieren kann,brauche ich dann überhaupt einen Kredit oder werden die monatlichen Raten einfach vom Autohaus abgebucht? Frage 2: Wenn ich mein Leasing-Fahrzeug behalte, ich es aber für meine Tätigkeit benötige, besteht hier die Möglichkeit, daß sich die Arbeitsagentur an den Leasing-Raten beteiligt?

Wäre für eine Antwort sehr dankbar

Gruß Brainstorm

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?