Neue Wohnung und Job in Coronakrise?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

muss aus privaten Gründen schon drei Monate früher, also zum 01.06, umziehen.

Schlicht und ergreifend .... das wird unter den derzeitigen Voraussetzungen nicht funktionieren. Deshalb sei froh, wenn Du per Anfang September ein WG-Zimmer findest. Und selbst da brauchst Du Kaution etc. .... Suche Dir jetzt vor Ort einen Job .... mehr kannst Du im Moment nicht erreichen.

Ansonsten wirst Du Dich der Mühe unterziehen müssen einige Zeit zwischen zufahren.

Hinzu kommt , dass Deine Eltern Dir im Rahmen einer Erstausbildung .... soweit Du dabei kein ausreichendes Einkommen erzielst zum ( ergänzenden ) Unterhalt verpflichtet sind.

Welches Einkommen - Auszubildendenentgelt - hast Du zu erwarten?

Ich habe Geld im vierstelligen Bereich für Kaution, Möbel etc.. Davon könnte ich auch einen Monat meine Miete und co. bezahlen aber keine Drei.

0
@Neptun1

Auch wenn Du es nicht wahrhaben möchtest .... zu Zeiten der Coronakrise halten sich ehemalige Mieter bzw. Wohnungsbaugesellschaften zum Thema Wohnungsbesichtigungen sehr bedeckt.

Und es ist ingesamt im Hinblick auf beginnene Wintersemester an den Hochschulen / allgemein Ausbildungsbeginn .... sehr schwer in Städten wie Köln Wohnraum zu finden.

1
@Neptun1

Mit dem Geld kannst Du locker mehrere Monate ein WG-Zimmer bezahlen.

0

WG-Zimmer mit Bürgschaft der Eltern oder einem Verwandten als Bürgen. Du wirst ohne Bürgschaft überhaupt kein Dach über den Kopf bekommen.

Es ist praktisch unmöglich, eine Wohnung in Köln mit Azubi-Gehalt zu finanzieren. Es macht wenig Sinn, wenn man kein geregeltes Einkommen hat, in Köln so ein Fass aufzumachen. Wie wärs mit near by? Bergisch Gladbach, Dormagen, Erftstadt ...?

Guck Dich mal in XING oder LinkedIn um, dort findest Du viele Jobs. Stellenbörsen sind Dir ja bestimmt bekannt. Für ungelernte Schulabgänger finden sich auch bei der Jobbörse von arbeitsagentur.de geeignete Tätigkeiten und Zeitarbeitsfirmen suchen Aushilfen. Stichwort: systemrelevante Branchen in der Pandemie.

Es werden zur Zeit intensiv Erntehelfer gesucht: junge Männer, die fit sind und eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen, sind gern gesehene Kräfte. Es ist ein Saisonjob in Volllzeit mit Überstunden, für Erntehelfer gibt es ein speziellen Mindestlohn.

Viel Erfolg!

Danke schon mal.

Ich habe ab dem 01.09 ein Nettoeinkommen von 1100€, damit muss man ja irgendwas finden können oder?

Da ich ein Jahrepraktikum im Krankenhaus absolviert habe sowie bald eine sehr gute Fachhochschulreife im gesundheitlich-solzialen Bereich wäre es vielleicht möglich im Krankenhaus oder so auszuhelfen?

0
@Neptun1

Auf jeden Fall! Was für eine Frage! Aber die Beschäftigung in der Pandemie löst Dein Wohnungsproblem noch nicht. Ohne Wohnung - keine Arbeit - ohne Arbeit - keine Wohnung.

Du kannst den AG Krankenhaus um Unterstützung für eine zeitweise Bleibe bitten. In der Pandemie wird medizinisches Personal teilw. in Hotels untergebracht. Du könntest je nach Vorbildung gut als Auhilfe im Krankenhaus anheuern.

Wenn Du eh aus privaten Gründen vor der Ausbildung nach Köln umziehen willst, dann kannst ja dort bei Freunden oder Bekannten übergangsweise unterkommen.

0
@Neptun1

1100€ reichen schlecht für eine Whg. in Köln, für ein WG-Zimmer viel eher. Du kannst dann BAB beantragen (Berufsausbildungsbeihilfe). Auch Wohngeldantrag möglich. Ob Du die Gelder von der Behörde tatsächlich erhältst, entscheidet die Behörde. Möglich, das Dir nur eine von beiden finanz. Hilfen gewährt wird.

0
@Maerz2019

BAB und Bafög bekomme ich leider nicht da meine Eltern sehr viel verdienen. Und Bekannte habe ich in Köln nicht.

0

Was möchtest Du wissen?