Neue Wärmedämmung als Grund für Mieterhöhung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Angelegenheit ist bereits von einem Gericht entschieden worden, und in der Tat gibt eine bessere Wärmedämmung dem Mieter ein recht zu einer Mieterhöhung:

http://news.immobilienscout24.de/recht/waermedaemmung-rechtfertigt-mieterhoehung-,11927.html

Du kannst aber auch weniger nebenkosten für die Heizung erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
07.09.2012, 18:22

dem Mieter ein recht zu einer Mieterhöhung

Es sollte wohl lauten "... dem Vermieter ein Recht zu einer Mieterhöhung ...".

0

Die Sorge ist nur zu berechtigt. Nach § 559 BGB ist das ein Grund für eine Mieterhöhung und zwar in Höhe von 11% der Investition pro Jahr, aufgeteilt auf 12 Monate. Was mich wundert ist, dass der Vermieter doe Erhöhung nicht angekündigt hat. Dann nämlich muß er nach § 559b Abs.2 BGB ein halbes Jahr auf seine Erhöhung warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stocki
07.09.2012, 16:35

Bisher hat er zumidest noch nichts von sich hören lassen. Ich hoffe, dass es dabei bleibt

0

Wird durch eine durchgeführte Wärmedämmung wie Aussenwände, Fenster und ggfls. dem Dach eine spürbare Einsparung an Kosten für Heizenergie erzielt, so ist der Vermieter berechtigt eine Mieterhöhung nach einer Wärmedämmung gemäss § 559 BGB zu fordern. Die Mieterhöhung muss jedoch wie jede andere Mieterhöhung auch im Vorfeld dem Mieter angekündigt werden und dieser muss der Erhöhung auch zustimmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatier59
07.09.2012, 16:36

Da muß ich aber jetzt den Zeigefinger heben: Eine Zustimmung des Mieters ist bei einer Mieterhöhung nach § 559 BGB gerade nicht erforderlich. Wenn formal alles in Ordnung ist, dann muß der Mieter entweder zahlen oder ausziehen: § 561 BGB.

0

Was möchtest Du wissen?