neue Tatsachen/Erkenntnisse? Steuerbescheid Werbungkosten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich will es mal so auf den Punkt bringen. Du hast es in der Fragestellung auch schon bestätigt, „ Jetzt hat er die Kosten letztes Jahr nicht in seiner Erklärung angegeben, weil er dachte, diese seien außergewöhnliche Belastungen und wirken sich sowieso nicht aus! „ Es mag hart klingen, aber bewusst unterlassen - selber Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neue Tatsachen sind es, aber es ist auch grobes Verschulden und damit ist kein Reinkommen mehr in den rechtskräftigen Bescheid.

Das mag ungerecht klingen und man möchte sagen können "aber ich ahbe es doch nicht gewusst". Aber genau dafür gibt es Experten, bei denen man sich dieses Knowhow einkaufen kann. Es ist die Entscheidung des Einzelnen, einen Steuerberater oder einen LoHi zu engagieren oder es selbst zu versuchen.

Nur - die Entscheidung, den Berater zu sparen, kann man dann auch nicht mit Nichtgewusst reparieren.

Wenn ich mir selber einen Zahn rausziehe, der gesund ist, kann ich hinterher viel lamentieren "ich dachte, der wächst nach". Er tut es trotzdem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sugar456
30.10.2014, 16:29

Wie sagt man: "Hinterher ist man immer schlauer!"

Vielleicht kann man es trotzdem nochmal beim Finanzamt probieren, eventuell hat man ja einen netten Sachbearbeiter?

Vielen Dank für Ihre Antwort :)

LG

1

Was möchtest Du wissen?