Neubauwohnung bei Erstbezug streichen?

3 Antworten

Neubauwohnung bei Erstbezug streichen?

Ja. Wie beim Bodenbelag ebengleich, schuldet der VM an Ausstattung nur das, was bei Besichtigung bzw. Mietvertragsschluss vorhanden oder ausdrücklich zugesichert war.

Zumal bei der Frage, ob PVC, Laminat, Fliesen oder Teppich der bessere Belag sind die Nutzer schon seit Jahren unterschiedlicher Meinung sind. Das brachte viele VM zu der Erkenntnis, keine Interessenten zu vergraulen und jedem seinen eigenen Belag einbauen zu lassen, den er praktischerweise auch sebst bei Verschleiß ersetzen und am Mietende wieder entfernen muss. Und genau das setzt sich auch beim Wandbelag zunehmend durch.

Denn nicht jeder findet Raufaser weiß oder altbackene oder retro Mustertapeten prickelnd. Die darf jeder für sich während seiner Mietzeit natürlich ankleben, aber für andere und seinen Vermieter eben bei Auszug wieder entfernen bzw. erneuern.

die Wohnung auf seine Kosten (rund 6000€) bei Erstbezug streicht.

Das darf er für 160 EUR an Material in Eigenleistung natürlich auch. Ist die Wohnung ohne Wandbelag vermietet kann der VN nicht vorgeben, wie der auzusehehen hat :-O

Nein, das ist nicht normal.

Ein Vermieter kann seine Wohnung beim Ein- oder auch beim Auszug streichen lassen und beim Einzug wird häufiger, weil man dann die Wohnung, in der man wohnt, nach seinem Geschmack hat.

Nur ist es beim Einzug vollkommen dem Mieter überlasen, wie er streicht. Er kann also auch selbst streichen und das kostet sicher keine 6.000 €. Eine leere Wohnung kostet selbst gestrichen die Farbe (je nach Größe so 60 bis 100 €). Ein Maler wird für die zwei Tage mit zwei Mann auch sicher nicht mehr als 1.500 € verlangen.

Wenn der Kumpel die Wohnung also vom besten Maler der Stadt streichen lassen will, kann er das machen. Nur kann der Vermieter nicht von ihm verlangen, dass er beim Einzug einen vom Vermieter gewählten und gefühlt sehr teuren Maler bezahlt. Jedenfalls dann, wenn es nicht im Mietvertrag so vereinbart wurde.

Vielen Dank für deine Antwort. Die Preise waren nicht erfunden. Mit Rechnung wollte er knapp 6000€ haben um 120m2 Rohbau zu streichen.

vielmehr ging es mir aber um die Frage ob es normal ist das ein Vermieter von seinem Mieter verlangt einen Rohbau bezugsfertig zu streichen bzw. Streichen zu lassen :-)

0

Wenn es im Vertrag steht ja.

Was möchtest Du wissen?