Neu gegründetes Unternehmen - Fahrzeug finanzieren?

2 Antworten

Das klingt in der Theorie ja ganz gut, aber die Banken schauen heute zweimal hin, wem sie einen Kredit gewähren. Am Besten, du lässt über den Händler die Anfrage bei der Bank stellen und fragst eventuell auch mal deinen Steuerberater, ob nicht ein Leasing günstiger als eine Finanzierung wäre.

Erst Einmal dank dir für deinen Rat und deine Zeit! Leider finde ich nur weit über dem aktuellen Kaufpreis mein Wunschstern als Leasingvariante (20-30%). Dementsprechend würde Leasing keine Option sein.

0
@FrageSB

Und das kann man nicht mehr Leasen, weil differenzbesteuert? Gegenfrage: Muss es bei Geschäftsgründung, sofern es kein Fahrdienst ist, ein so teures Auto sein? Oder tuts auch für die erste Zeit ein günstigeres, so dass du lieber in andere Dinge investieren kannst. Mal hypothetisch; dein Business läuft nicht, dann hast du die Rate am Hals

0

Hast Du Dich vor Beginn Deines Vorhabens mal mit der betrieblichen Finanzierung Deines Start Ups befasst?

Hast Du einen Investitions- und Finanzierungsplan?

Hast Du eine Buchhaltung?

Warum ist das wichtig?

Weil:

Mein Unternehmen erwirtschaftet zwar in der Theorie aktuell 6.000 - 7.000€ p. Monat an Gewinn, jedoch sehe ich in der Praxis weiterhin vor, den Gewinn im nahe zu vollen Maße zu reinvestieren

Das Du Gewinne gleich wieder im Unternehmen verwendest , ändert nichts daran, dass es erstmal Gewinne sind. Investitionen, oder Erhöhungen des Warenbestands sind nicht zwingend sofort abzugsfähig.

Dein Auto könnte ggf. durch einen KfW Kredit (mit-)finanziert werden.

Jedoch habe ich noch mein aktuelles privat Fahrzeug das ich verkaufen würde zzgl. Geld auf der Kante, wovon ca. 15. - 20.000€ bereit wäre in das neue Fahrzeug zu investieren

Die Einlage würde buchhalterisch das Eigenkapital Deines jungen Unternehmens stärken und das Bild gegenüber dem Finanzinstitut verbessern.

Das Fahrzeug ist für ca. 50 - 55.000€ inkl. MwSt bei Autohändlern zu erwerben.

Also müssen nur ca. 26.500,- Euro finanziert werden (Kaufpreis netto 46.218,- - 20.000,- Eigenkapital), weil die enthaltene Vorsteuer vom Finanzamt zurück kommt.

Insofern so etwas in der Form möglich ist, könnte ich den Firmenwert zusätzlich nachweisen.

Ein Firmenwert dürfte noch nicht vorhanden sein.

Dein Gründercoach, oder Dein Steuerberater bereiten die Sache für Dich vor.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?