Nettogehalt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Problem nachzuvollziehen fällt uns hier schwer: Die im Internet verfügbaren Gehaltsrechner sind an sich selbsterklärend. Sag uns doch am besten, wozu Du die Aufschlüsselung denn eigentlich brauchst. Dann würde das Antworten leichter fallen.

Von Deinem Gesamtbrutto würde zuerst evtl. steuerfreie betriebl. Altersvorsorge abgezogen.

Vom verbleibenden Betrag gehen die Lohnsteuern weg. Der %-Satz Lohnsteuer richtet sich nach der Höhe dieses Gesamtbruttos + Deiner Lohnsteuerklasse. Von dieser Lohnsteuersumme werden je nach Bundesland 8 oder 9% Kirchentsteuer berechnet und 5,5% Soli.

Weiterhin verabschieden sich bestimmte %-Sätze an Kranken- u. Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung vom Gesamtbrutto. Was dann noch übrig ist, nennt man Nettogehalt.

Davon werden evtl. geldwerte Vorteile wie Firmenauto, VWL etc. abgezogen. Dann noch - falls vorhanden - Vorschüsse, Pfändungen, Arbeitgeberdarlehen. Übrig bleibt der Auszahlungsbetrag.

Bruttogehalt

  • Lohnsteuer
  • Solidaritätszuschlag
  • Kirchensteuer
  • Sozialversicherungsbeiträge

ergibt Nettogehalt.

Was möchtest Du wissen?