Negativer-Schufa-Eintrag

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde dir auch empfehlen den alten Eintrag zu löschen und dann den Handyvertrag in angriff zu nehmen. Um den Eintrag in der Schufa zu löschen musst du dich bei der Schufa legitimieren. Dieses geschieht entweder durch persönliches Vorsprechen in einer Schufaniederlassung oder per Postident das heisst du besorgst dir ein Formular von der Schufa und gehst damit und mit deinem Pserso zur Post. Dann kannst du den Antrag auf löschung stellen. Möchtes du mehr wissen wie man unliebsame Schufaeinträge löscht dann besuche uns unter www.schufafreileben.de. Hier gibst es allerlei Tipps und ANregungen rund um die Schufa. Desweiteren haben wir ein Ebook im Angebot wo sehr detailiert beschrieben wird wie man Schufaeinträge löscht

Danke

0

Kein Handyvertrag wegen schlechter Schufa?

Stimmt das, wenn man einen Schufa-Eintrag hat, dass man keinen Handyvertrag bekommt?

...zur Frage

Schufa-Eintrag vorzeitig löschen?

Wenn die Schulden an den Gläubiger bezahlt sind, kann man dann darauf bestehen, dass der Eintrag bei der Schufa gelöscht wird?

...zur Frage

Ab wann ist ein Schufa Eintrag berechtigt?

Gibt es irgendwelche Kriterien damit eine Schufa Eintrag gerechtfertigt ist? Muss z.B. eine Mahnung gestellt worden sein, oder muss die Zahlung länger als vier Wochen nicht bezahlt worde sein, usw? Oder könnte jemand bereits ab dem ersten Tag der Versäumten Zahlungsfrist einen Eintrag bei der Schufa melden?

...zur Frage

Ich habe keinen Schufa Eintrag - trotzdem Ablehnung eines Handyvertrages?

Ich möchte einen neuen Handyvertrag abschließen und habe ein nettes Angebot bei O2 gefunden, habe den Vertrag auch übers Internet in Auftrag gegeben, dieser wurde jedoch abgelehnt. Daraufhin rief ich beim Unternehmen an und diese sprachen davon, dass evtl. ein SCHUFA Eintrag dafür verantwortlich sein könnte. Ich habe ehrlich gesagt keinen. Wie kann ich denn so etwas überprüfen und vor allem: Darf ein Unternehmen wie O2 überhaupt meine Daten bzgl. SCHUFA einholen? Ich bin ehrlich gesagt entrüstet über die Art wie solche Verbrecherkonzerne mit potentiellen Kunden umgehen...

...zur Frage

Eplus-Panne aus 2011 - Wer zahlt Adress-Ermittlung

Vor wenigen Tagen ging es durch die Presse: eplus hat in 2010 und 2011 vergessen die Portierung-Gebühren in Rechnung zu stellen. Nun treibt EPS das über ein Inkasso-Unternehmen ein.

Meine Frage: Was ist bei Umzug??

EPS hat die Portierung nicht berechnet, der Vertrag wurde ordnungsgemäß beendet. Verjährt dürfte die Forderung aus 2010 nicht sein. Aber: An der Alt-Adresse wohnt wer anderes...Nachsendeantrag ist längst ausgelaufen. Das alte Giro-Konto besteht weiterhin, die Einzugsermächtigung auch. Darf EPS bzw. das Inkasso-U die Kosten für die Adressermittlung einfach abrechnen? Soll ich mir in vorauseilendem Gehorsam an EPS wenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?