Nebenverdienste in der Ausbildung durch Amazon Partner Programm

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

nein, Du hast keinen Laden, erbringst keine Leistung, wirst nach außen nicht tätig und stellst keine Rechnungen aus. Amazon zahlt ja nur eine Provision wenn jemand auf die Links klickt. Sicherlich sind diese Einnahmen zu versteuern. Aber frage doch im Zweifel beim Ordnungsamt schriftlich an, ob dafür etwas angemeldet werden muss. Die Antwort ist verbindlich.

jowaku 04.04.2014, 09:01

nein, Du hast keinen Laden, erbringst keine Leistung, wirst nach außen nicht tätig

  • Ein Gewerbe kann auch ohne Laden stattfinden.

  • Es wird eine elektronische Dienstleistung erbracht.

  • Es spielt keine Rolle wqie weit die Tätigkeit nach außen sichtbar ist. Eine Homepage ist aber weltweit sichtbar. :-)

... stellst keine Rechnungen aus. Amazon zahlt ja nur eine Provision ...

Eine Gutschrift aufgrund eines Vertrags (und der besteht bei Homepage-Werbung) ist einer Rechnung gleich gestellt.

0

Werbung in der eigenen Homepage ist eine gewerbliche Tätigkeit und muss somit als Gewerbe angemeldet werden.

Eine Nebentätigkeit bei Azubis muss in der Regel auch beim Arbeitgeber angemeldet werden. Schau mal in Dienen Ausbildungsvertrag. Der AG kann nur in seltenen Fällen ablehnen.

Googel z. B. mal mit: Werbung in der eigenen Homepage Tipps

Apfel2kuchen 04.04.2014, 09:24

Liefere die Werbung allerdings über Facebook aus, dort habe ich eine Seite mit vielen Likes, somit habe ich eingentlich nicht mal eine eigene Homepage oder? ;)

0
jowaku 04.04.2014, 21:04
@Apfel2kuchen

... dort habe ich eine Seite mit vielen Likes, ...

Na, das ist dann doch auch eine Homepage von Dir. :)

Und die von Dir (wo auch immer) eingebaute Werbung ist auf jeden Fall eine elektronische Dienstleistung.

0

Was möchtest Du wissen?