Nebenverdienst als Schüler?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich bin mir zwar selbst nicht ganz sicher, aber ich denke du musst diese Einnahmen beim Finanzamt melden. Das läuft ja quasi als freiberufliche Leistung. Wenn du damit unter einem gewissen Steuerfreibetrag bleibst, musst du auch keine Steuern zahlen. Diesen Betrag kann dir dein zuständiges Finanzamt nennen.

Hier eine ähnliche Diskussion, die dir evtl. offene Fragen beantworten kann: http://www.gutefrage.net/frage/kann-ein-schueler-den-status-freiberufler-bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du das anscheinend schon mal gemacht hast, könntest du die Aufgabe und deren Durchführung mal näher beschreiben.

Also nicht im Detail die technische Seite, versteht sich. Sondern eher die technische Seite im Groben und die vertragliche im Feinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muxe666
14.10.2016, 19:55

Ich biete mich als Hobby 3D-Designer z.B. in Foren an, dann werde ich mit den nötigen Daten angeschrieben. Nach den Daten berechne ich den ungefähren Preis und frage ob der Ok ist. Wenn alles Ok ist dann schicke ich den Fertigen Auftrag zum Auftraggeber und er überweist mir das Geld entweder direkt oder über PayPal.

0

Was möchtest Du wissen?