Nebentätigkeit - Kleinunternehmerregelung - Auftrag aus Österreich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es reicht nicht nur scheinbar nicht aus, sondern sogar tatsächlich.

Wenn du den § 19 UStG liest, wirst du nämlich feststellen, dass sich dort die Wenung "im Inland ansässiger Unternehmer" findet. Die Österreicher haben das bei sich auch so stehen.

Aus österreichischer Sicht bis du kein im Inland ansässiger Unternehmer.

Neben der von wfwbinder beschriebenen deutschen Norm ist also auch noch das österreichische Steuerrecht zu prüfen.

Als ich die Frage las, stellte sich für mich als erstes eine Frage, die Du nicht gestellt hast.

Warum bist Du Kleinunternehmer? Warum hast Du nicht für Regelbesteuerung optiert? Eigentlich müssten Deine Kunden Unternehmer sein.

Für die Beantwortung Deiner Frage, müsste man aber wissen, wo Du tätig wirst, in Deutschland, oder in Österreich? Der Leistungsort richtet sich nämlich nach § 3 a, Abs. 3, Nr. 3 a UStG.

Was möchtest Du wissen?