Nebenkostenübernahme von ARGE

2 Antworten

Die bezeichneten Bestimmungen betreffen die Verletzung von Mitwirkungspflichten. Was hast Du denn nicht vorgelegt? Und das mit der Abrechnung FÜR Juli 2013 ist ohnehin unverständlich: Abrechnungen erfolgen immer für einen Zeitraum von 12 Monaten, welcher sich hier ja wohl mit dem Kalenderjahr deckt. Ich fürchte, ohne Einsichtnahme in alle Unterlagen wird man aus dem Fall nicht schlau.

Hallo Ziege,

hast du auch alles korrekt eingereicht ?

Hartz IV -Empfänger können Betriebskostenabrechnungen rückwirkend bis zu 4 Jahre geltend machen !

Das Sächsische Landessozialgericht erklärte die bisher von den Argen vorgetragene Rechtsauffassung für - rechtswidrig - , wonach Betriebskostennachzahlungen nur nach sofortigem Antrag übernommen werden könnten .

Samstag, der 18. Januar 2014

Quelle : http://www.sozialticker.com/hartz-iv-empfaenger-koennen-betriebskostenabrechnungen-rueckwirkend-bis-zu-4-jahre-geltend-machen_20080702.html

Widerspruch einlegen ! K.

An Vermieter! Wie viel Nebenkosten sind angemessen? Abrechnungsjahr 2012

Es geht um eine 116m² große Wohnung, Bj. des Hauses 1960, Dachgeschoss. Es werden seit dem Einzug des Mieters vor 20 Jahren unverändert monatlich 85,-€ Nebenkosten gezahlt. Eventuelle Nachzahlung (ca. 100€ immer..) nach jährlicher Nebenkostenabrechnung die durch eine Fremdfirma erstellt wird, wurden stetsgezahlt.

Trotzdem ist das Geld auf dem Nebenkostenkonto stets alle.. Ich verstehe es nicht... Wo liegt der Fehler?

Ich habe mal von ca. 3€ Nebenkosten pro Quadratmeter gehört...das würde hier vorne und hinten ja nicht aufgehen.....?! ..aber selbst wenn..müsste man in diesem Fall dem Mieter die Kosten zurückzahlen, wenn er diese nicht verbraucht? Oder gibt es für bestimmte Teile der Abrechnung Pauschalen?

Wie ist das Alter des Hauses anzusetzen...evt Reparaturen eingerechnet? Klar ist...normale Rechnungen wie Heizölrechnung, Schornsteinfeger, Versicherung..werden addiert und durch m² der jeweiligen Wohnung geteilt etc... ..aber irgendetwas muss falsch laufen..fehlen....bloß was??

Wer kann helfen?

Zur kurzen Erklärung...ich bin selber nicht der Vermieter!

...zur Frage

Muss ich meine Nebenkostenabrechnung selbst bezahlen?

Wir haben zu diesem zeitpunkt aufstockend Hartz4 bezogen . also für den zeitraum der Abrechnung. Unsere Abrechnung besagt wir haben bei den Heizkosten ein kleines Guthaben von 8 € und bei den betriebskosten eine forderung von 123 € .Das haben wir bei der arge eingereicht . Nun haben wir die antwort bekommen . Die Arge rechnet mit einem fiktiven Guthaben von 400€ . Dies begründen sie damit das sie uns mehr heizkosten bezahlt hätten als wir überwiesen haben . Das ist aber in den bescheiden nicht ersichtlich da wir nur einen aufstockungsbescheid bekommen haben da sind heizkosten nicht extra aufgeführt . Wir können uns ja nicht aussuchen was wir bezahlen das ist bei uns vom vermieter festgelegt . und die arge hat ja auch eine bescheinigung vom vermieter über die kosten . Durch dieses fiktive guthaben müssten sie die abrechnung nicht übernehmen , ich möchte einen widerspruch schreiben nur weiß nicht wie

...zur Frage

Kaution einfordern - Vermieter in Verzug setzten?

Hallo zusammen.
ich bin vor einem halben Jahr (Vertragsende 31. 3. 2012) aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Bis jetzt habe weder eine gesonderte Abrechnung für die Kaution, noch die Kaution zurückbekommen, nur ein Schreiben über die Nebenkostenabrechnung von 2011 und das die Nachzahlung von der Kaution abgezogen wird (bleiben noch etwa 900 Euro übrig).
Die Wohnungsabnahme war beanstandungsfrei, allerdings gab es persönliche Problem mit der Dame von der Hausverwaltung die mir dementsprechend nicht gut gesonnen ist.

Weitere Nachforderungsansprüche wegen Betriebskosten für 2012 sind unwahrscheinlich, da es Anfang des Jahres bereits eine Mieterhöhung zur Anpassung der Nebenkosten gab und ich die Heizkosten direkt beim Energieanbieter gezahlt habe.

Meine Frage ist jetzt, was soll ich machen? Soweit es mir bekannt ist, darf der Vermieter nicht die volle Kaution länger als 6 Monate grundlos einbehalten?

Kann ich der Hausverwaltung nun eine Frist setzen (14 Tage) um mir die Kaution zurück zu erstatten? Ich meine nur weil die Dame sauer auf mich ist, kann sie ja nicht mein Geld bis in alle Ewigkeit zurückhalten?

Besten Dank für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?