Nebenkostenabrechnung Nachzahlung bei defekter Gastherme?

1 Antwort

Natürlich ist sie verpflichtet die Nachzahlung zu begleichen, denn sie war ja der Verbraucher. Die Tatsache, dass eine Heizung veraltet ist, zwingt keinen Vermieter dazu sie zu ersetzen. Und eine Stilllegung ist weder durch den Gasanbieter noch durch den Kaminkehrer erfolgt. Damit war die Betriebssicherheit gegeben, im Gegensatz zu Deiner Behauptung!

Wenn trotz gekippten Fenster ein Gasgeruch festgestellt wird, ist etwas undicht

was meines Erachtens dicht sein sollte. Der Mieter ist verpflichtet dies zu melden. Was auch geschah. Wenn daraufhin der Missstand nicht abgestellt wird entweicht halt ständig, Tag und Nacht, obwohl kein Warmwasser entnommen wird, also kein Verbrauch durch den Mieter stattfindet. Zweifels ohne hat der Gasanbieter geliefert und es besteht eine Forderung. Mir ist noch nicht bekannt ob die HV an den Eigentümer gemeldet hat. Habe erst heute Nachmittag Termin zur Akteneinsicht. Ich bin selbst Hausbesitzer und vermiete eine kleine Wohnung und würde nicht zögern wenn austretendes Gas festgestellt wird in Action zu treten. Zur Info: Die Therme ist nur für Warmwasser . Sie springt auch nur bei Entnahme an. Und sollte meines Erachtens im Ruhezustand auch kein Gas verbrauchen bzw Kosten verursachen.

0
@Frank147

Wie würdest Du denn die Menge des ausgetretenen Gases ermitteln wollen?

0
@Andri123

Wenn die Gasleitung undicht wäre, dann würde dies durch ein Abdrücken der Gasleitung sofort festgestellt werden. Wenn Du die Therme in Verdacht hast, dann kannst Du mal über Nacht den Gashahn am Thermeneingang absperren und den Zählerstand sowohl abends als auch morgends vergleichen - es sollte kein Verbrauch meßbar sein. Dann bleibt nur noch das Ventil in der Therme übrig, welches undicht sein könnte; das kann aber jeder Gas- und Wasserinstallateur überprüfen.

0

Was möchtest Du wissen?