Nebenkostenabrechnung für Mieter 2011/2012

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

als Mieter weniger, denn Handwerkleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen hat in der Regel der Vermieter zu tragen. Nur Wartungsarbeiten (z.b. Für regelmäßige, geplante Wartung für Heizungsanlage) darf auf die Mieter umgelegt werden.

Aber man darf als Mieter einige Positionen als "Haushaltsnahe Dienstleistungen" steuerlich angeben, darunter fallen vorallem:

  • Arbeitslohn für Hausmeistertätgkeiten
  • Arbeitslohn für Reinigungskraft (Treppenhausreinigung)
  • Arbeitslohn Gärtner (für Allgemeineigentum)

Bitte doch einfach Deinen Vermieter um eine Bescheinigung über die in den Nebenkosten enthaltene Haushalstnahe Dienstleistungen: "Mit dem Anwendungsschreiben vom 3. November 2006 wurde klargestellt, dass auch Mieter/innen einer Wohnung die Steuerermäßigung nach § 35 a EStG beanspruchen können, wenn die von ihnen zu zahlenden Nebenkosten Beträge umfassen, die für haushaltsnahe Dienstleistungen oder für handwerkliche Tätigkeiten geschuldet werden und der Anteil an den vom Vermieter unbar gezahlten Aufwendungen entweder aus der Jahresabrechnung hervorgeht oder durch eine Bescheinigung des Vermieters nachgewiesen wird." quelle=http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/haushaltsnahe-dienstleistungen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Handwerkerleistungen ( Reparaturen) werden in der Einkommenssteuererklärung unter "haushaltsnahen Dienstleistungen" eingetragen. Das sind Leistungen, die im Haushalt ausgeführt werden. Dazu zählen alle Erhaltungs- und Instandhaltungsarbeiten im Haushalt, ebenso wie Reparaturen an Haushaltsgeräten, Hausmeisterdienste oder Putzleistungen. K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MadRampage 13.03.2013, 14:17

Aber Reparaturen sind doch nicht auf die Mieter als Nebenkosten umlegbar. Der Fragesteller fragt:

Welche Posten der Nebenkostenabrechnung [...]

Aber wenn man privat eine Handwerker-firma beauftragt hat, so sind auch hier die Arbeitskosten absetzbar, wenn man UNBAR (also per Überweisung) bezahlt hat.

0
Gaenseliesel 13.03.2013, 14:21
@MadRampage

sorry, hab s total falsch gelesen !!! Gebe dir natürlich Recht, MadRampe ;-)) Gruß K.

0

Was möchtest Du wissen?