Nebenkostenabrechnung?

5 Antworten

Nö - wenn denn die NK-Abrechnung für das Kalenderjahr 2020 eine Nachforderung ergeben sollte, so wäre diese verfristet - sprich er kann diese rechtlich nicht mehr realisieren. Allerdings ein Guthaben, müsste er trotzdem auszahlen.

Stimmt, allerdings war nicht die Rede von 2020, sondern nur von "der Nebenkostenabrechnung". Die Frage wäre also, um welches Jahr es geht.

1

Dir ist aber schon klar, dass der Vermieter ein Jahr Zeit hat, die Abrechnung zu erstellen? Oder um welchen Zeitraum geht es bei dir?

Nein, wenn der Abrechnungszeitraum vom 01.01 bis 31.12 ist und der VM die Abrechnung so ca. 10 Minuten nach Mitternacht also schon am 01.01.im neuen Jahr einwirft,dann würde ich auch nicht mehr bezahlen wollen.
Wer die Abrechnung so spät an die Mieter aushändigt kann kein Geld mehr verlangen

*Ironie off*

Ganz sicher, das ändert nichts es wird was von einem Anderen kommen.

Natürlich musst Du das. Welchen Grund sollte es denn geben, diese nicht zu bezahlen?

Sie kommt nicht fristgerecht zum 31.12.

0
@Sandra1978

Für die Erteilung der Nebenkostenabrechnung hat der Vermieter ein Jahr Zeit, gerechnet vom Ende des Abrechnungszeitraums an. Beispiel: Die Nebenkostenabrechnung für das Kalenderjahr 2021 muss der Vermieter bis zum 31.12.2022 erstellen.
Noch Fragen?

0
@Sandra1978

Manche Versorger rechnen erst deutlich im Folgejahr ihre Schlussrechnungen für ein Jahr ab, d.h. die tatsächlichen Nebenkosten lassen sich erst im Folgejahr bestimmen. Daher wäre eine Forderung, Nebenkostenabrechnungen vor Ende des jeweiligen Jahres vorlegen zu müssen, unsinnig.

Die Rechnung muss bis zum Ende des Folgejahres vorliegen: §556 Abs. 3 BGB.

0
@Sandra1978

wenn es die Abrechnung von 2020 ist dann könntest du Recht haben, aber nur wenn der Abrechungszeitraum vom 01.01.21 - 31.12.21 wäre wenn sie erst im Januar kommt ist sie zu spät, da der VM 1 Jahr Zeit hat.
Ist der Zeitraum aber nicht das Kalenderjahr dann mußt du immer 12 Monate dazu rechen die der VM Zeit hat
Z.B. Abrechungszeitraum von 01.05.20 - 30.04.21
Zeit für die zusendung der Abrechnung bis zum 30.04.2022

0
@Schubert610

Das relevante Zitat:

Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten.

Wenn die Abrechnung für 2021 gemeint ist, dann gibt es keine Frage, dass diese noch fristgerecht ist. Die Abrechnung für 2020 muss bis 31.12.2021 vorliegen. Der Tod des Vermieters stellt i.d.R. nicht einen Grund für eine akzeptable Verspätung dar.

Hierzu auch: https://www.mietrecht.org/nebenkosten/nebenkostenabrechnung-verspaetung-nicht-zu-vertreten/

0
@gandalf94305

Also zahlen? Den den Todesfall des Vermieters mit anschließendem Erbe sollte so ein Fall sein, den der neue Vermieter/Erbe nicht zu vertreten hat, oder?

0
@Schubert610

Das Abrechnungsjahr ist 2020, mir geht es hauptsächlich darum, daß er sie nicht fristgerecht zustellt, da die Hausverwaltung im November verstorben ist. Er wusste rechtzeitig das das passieren wird und reagiert aber nicht darauf

0
@Sasuke23

Es ist nicht der Todesfall des Vermieters sondern sein Verwalter

0
@Sandra1978

Wenn die Abrechnung am 01.12. fällig wäre, alle Belege erst am 20.11. eingetroffen wären und der Vermieter dann am 30.11. verstirbt, könnte ich das nachvollziehen. Die Nebenkostenabrechnung ist jedoch fällig mit dem Ende des abgelaufenen Jahres, d.h. warum ist in den mehr als 11 Monaten davor nichts passiert? Das ist nun mal ein Teil der Sorgfaltspflicht eines Vermieters. Es gibt auch Urteile, die bei Abwesenheit eines Vermieters diesen verpflichten, einen Dritten mit der Erstellung der Abrechnung zu beauftragen, da ein Urlaub nicht ein akzeptabler Grund für die verspätete Erstellung/Versendung ist.

Verstirbt die Hausverwaltung, müsste der Vermieter für Ersatz sorgen oder die Abrechnung selbst erstellen.

Aber: freue Dich! Kommt die Abrechnung bis 31.12 nicht zu Dir, kommt keine Nachzahlung auf Dich zu, jedoch muß ein Guthaben erstattet werden.

0

Was möchtest Du wissen?