Nebenkosten Erhöhung wegen einer Person mehr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Würde als Vermieter zunächst die nächste Abrechnung abwarten. Die Erhöhung wird sich dann automatisch von selbst ergeben. Mehr Wasser, mehr Strom, Heizung usw. Läuft ja alles über Zähler. Denke dass es sich nicht um soviel handeln wird. Sollte der Betrag die jetzige Vorauszahlung übersteigen erfolgt Nachzahlung und somit Grund die Nebenkosten zu erhöhen Grundsätzlich steigen alle Nebenkosten von Jahr zu Jahr sowieso! Würde also jetzt den Nachwuchs nicht unbedingt gleich als Grund für eine Erhöhung auslegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn im Vertrag vereinbart? Das Gesetz sieht Erhöhung der Pauschale nur dann vor, wenn das im Vertrag vereinbart wurde:

www.gesetze-im-internet.de/bgb/__560.html

Ohne vertragliche Vereinbarung keine Erhöhung. So ist das nun mal. Daher hat die Pauschale ihren Namen.

Da ich selber Vermieter bin, interessiert mich brennend, welche Nebenkosten denn durch den Nachwuchs gestiegen sein sollen. Ich habe diesen Effekt jedenfalls noch niemals feststellen können. Habe ich da nun etwas übersehen,oder liegst Du falsch?

Und im übrigen: Da ich nicht auf Kostensteigerungen sitzen bleiben will, rechne ich über die Nebenkosten alljährlich ab. Um mir die Arbeit zu erleichtern, wähle ich bei den (kalten) Nebenkosten die Abrechnung nach Wohnfläche. Da wirken sich Kinder auch nicht kostensteigernd für den Mieter aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
18.09.2012, 00:05

Da wirken sich Kinder auch nicht kostensteigernd für den Mieter aus!

Hinzukommende Mieterkinder wirken sich durch die Mehrverbräuche/-nutzungen bei einigen Betriebskostenarten auf alle Mieter aus und damit auch auf die frisch gewordenen Eltern. Bei der Umlage nach Quadratmetern werden diese Mehrkosten vergemeinschaftet.

0

Was möchtest Du wissen?