Nebenjob über Internet in der Schweiz, welche Steuern fallen an?

1 Antwort

Dein Wohnsitz ist in Deutschland, damit bist Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.

Das heißt, Du zahlst hier die steuern auf dieses Einkommen.

Wenn Du den Schweizern eine Ansässigkeitbescheinigung zu kommen läßt, wird es dort nicht besteuert.

Da heute oft einfach nur von "Job" oder "Nebenjob" gesprochen wird, wäre noch zu unterscheiden, ist es eine echte Anstellung, die ggf. dem Abzug von Sozialversicherung unterliegt, oder ist es eine freiberufliche Tätigkeit, die keinen Abzügen unterliegt?

Übrigens, so, oder so, wenn die Sache über Internet abgewickelt wird, sind natürlich die Kosten für Computer und Internet dann Werbungskosten/Betriebsausgaben, je nach dem, welcher Einkunftsart es zuzurechnen ist.

WOHNE + ARBEITE IN DER SCHWEIZ- DARF ICH EINEN NEBENJOB IN DEUTSCHLAND HABEN? WIE FUNKTIONIERT'S?

Ich lebe und arbeite in der Schweiz und habe nun die Möglichkeit, einen sogenannten Minijob (400.- €uro-Job) in Deutschland anzunehmen. Wie funktioniert das nun genau? Ich bin ja nicht mehr in Deutschland gemeldet. Muss man da was in der Schweiz melden? Würde ich mehr Steuern zahlen? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Glücksfall oder doch nicht? Häuser geerbt: Schweiz und Österreich

Einer meiner Freunde ist insofern ein Glückspilz, weil er gross geerbt hat. Reiche Verwandte haben ihm 2 Häuser hinterlassen: eines in Österreich, eines in der Schweiz.

Er ist sich sicher, dass Erbschaftssteuer anfallen wird. Die Häuser haben einen hohen Wert. Er wohnt lebt in Deutschland, zahlt auch hier seine Steuern.

Wie ist das mit der Erbschaftssteuer? Muss er in allen drei Ländern nun Steuern zahlen? Oder nur in Deutschland? Oder ganz anders?

Wie werden ggf. die Häuser bewertet? Deutsche Regeln oder die in CH/ Ö?

...zur Frage

Steuern zahlen bei Provision in der Schweiz?

Hallo, ich bin für ein deutsches Unternehmen als Selbstständiger auf Provisionsbasis tätig. Dieses Unternehmen expandiert mit selbstständigen Zweigstellen weltweit. Ich nehme von Deutschland telefonisch ausschließlich Bestellungen aus der Schweiz entgegen bzw. kommuniziere mit den Firmen. Die Provisionseinkünfte kommen also ausschließlich durch Aufträge in der Schweiz zu stande. Die Provision erhalte ich von der deutschen Hauptfiliale in Euro. Ich habe gehört, das ab dem 15.04.16 statt bis zu 60% nur noch 15% von der Provision zu versteuern sind. Kennt sich da jemand aus und kann mir sagen ob das so ist und wo ich das nachlesen kann? Oder mir sagen wie das mit der Provision in so einem Fall ist?

...zur Frage

Amazon -20% Rabatt für Buchlieferungen in die Schweiz

Wer als Schweizer Bücher bei Amazon bestellt, bekommt die nicht nur von Deutschland aus kostenlos geliefert, er erhält außerdem noch 20% Rabatt auf den Preis. Kann mir hier mal jemand erklären, wieso? An sich müßten Schweizer Kunden doch auch so in Scharen bei Amazon bestellen, denn die Preise liegen schon ohne Rabatt erheblich unter denen in Deutschland. Soll hier ein neuer Markt erobert werden oder welche Gründe gibt es sonst für diese Großzügigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?